AUTOBAHN ABGESACKT

"Wildpinkler" besudeln A20-Umleitung

Die Gegend um den A20-Krater bei Tribsees wird zur riesigen Toilette. Viele Autofahrer hinterlassen ihr Geschäft an der Umleitungsstrecke.
Hinweisschild an der A20-Umleitung bei Böhlendorf.
Hinweisschild an der A20-Umleitung bei Böhlendorf. Hartmut Kolschewski
Tribsees ·

„Toilette Parkplatz Lindholz benutzen!” So steht es auf dem Hinweisschild. In „vier Kilometern” kann die nächste Notdurft verrichtet werden. Dabei geht es nicht nur um „Wildpinkeln”, auch das große Geschäft liegt haufenweise am Straßenrand.

Mit der Aufstellung des Schildes reagiert die Straßenmeisterei Grimmen auf einen Hilferuf der Anwohner von Böhnlendorf (Landkreis Vorpommern-Rügen). „Es gab massive Beschwerden von Anwohnern“, sagte Frank Denker, Leiter der Straßenmeisterei, am Montag. Einer davon ist Lothar Siewert: „Das ist mittlerweile schon alles eine öffentliche Toilette hier“, beschwerte er sich. „Ringsum hier, überall.“ Vor allem nachts hinterließen Autofahrer ihr Geschäft auf den Wegen des Ortes.

„Durch die Trockenheit stinkt das hier schon zum Himmel.“ Seit etwa zwei Wochen stehen die Schilder nun, sagte Denker. „Ich hoffe, dass wir damit jeden Zweiten davon abhalten können.“ Anwohner Siewert ist skeptischer: „20 Prozent. Eventuell.“ So wird das Problem wohl weiter zum Himmel stinken.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Tribsees

zur Homepage

Kommentare (1)

"der Anwohner von Böhnlendorf (Landkreis Vorpommern-Rügen)."

wo ist das denn ????