NORDOSTEN BEKOMMT KAUM GELD FÜR STRAßEN AB

Wird Mecklenburg-Vorpommern benachteiligt?

Stolze 1,75 Milliarden Euro extra stellte der Bund in den Jahren 2012 und 2013 zur Verfügung, um die Verkehrswege in den Ländern zu verbessern. MV erreichten davon nur wenige Millionen. Wohin floss das Geld?
Nordkurier Nordkurier
Baumaßnahmen auf der B 96 zwischen Samtens und Altefähr (Vorpommern-Rügen): Hier wurde viel investiert.
Baumaßnahmen auf der B 96 zwischen Samtens und Altefähr (Vorpommern-Rügen): Hier wurde viel investiert. Stefan Sauer
Neubrandenburg.

Wurde der Nordosten bei der Verteilung von Zusatzmillionen für Infrastrukturmaßnahmen benachteiligt? Dieser Eindruck entsteht, betrachtet man die Verteilung der insgesamt 1,75 Milliarden Euro des sogenannten Infrastrukturbeschleunigungsprogramms (IBP) des Bundes auf die Länder. Lediglich 18,5 Millionen und damit 1,06 Prozent des Geldes kam dem Nordosten zugute. Damit belegt Mecklenburg-Vorpommern zusammen mit Hamburg und dem Saarland bundesweit die hintersten Ränge. Brandenburg erhielt beinahe doppelt so...

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg

zur Homepage