VOLLSPERRUNG

Wochenlange Bauarbeiten nach Rohrbruch in Rostock

Die Neubrandenburger Straße in Rostock bleibt wegen Bauarbeiten wochenlang gesperrt. Durch einen Wasser-Rohrbruch war ein großes Loch entstanden, in dem ein Auto versackte.
dpa
Einen Tag, nachdem in Rostock ein Auto in einem riesigen Loch versackt ist, haben an der Unglücksstelle die Reparaturarbeiten begonnen.
Einen Tag, nachdem in Rostock ein Auto in einem riesigen Loch versackt ist, haben an der Unglücksstelle die Reparaturarbeiten begonnen. Niels Draschaft / Joachim Mangler
Rostock.

Einen Tag, nachdem in Rostock ein Auto in einem riesigen Loch versackt ist, haben an der Unglücksstelle die Reparaturarbeiten begonnen. Das Geschehen, das am Mittwoch für Schlagzeilen gesorgt hatte, wird den Rostockern noch lange in Erinnerung bleiben.

„Das Ende der Baumaßnahme ist für Juli avisiert. Während der Baumaßnahmen ist eine Vollsperrung der Neubrandenburger Straße auf Höhe des Bahnüberganges erforderlich”, sagte die Sprecherin des lokalen Versorgers Nordwasser, Bettina Kalnins, am Donnerstag.

Durch einen Wasserrohrbruch war ein rund zehn mal zehn Meter großes Loch entstanden. Der Zugverkehr ist von der Baumaßnahme nicht betroffen.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet