FEUERWEHR

Wohnmobil brennt auf Campingplatz auf Rügen aus

In Kreptitz auf der Insel Rügen hat auf dem Campingplatz „Ostseewind” ein Wohnmobil Feuer gefangen. Das Fahrzeug brannte komplett aus, die Brandursache ist noch unklar.
Auf einem Campingplatz an der Nordspitze der Insel Rügen brannte ein Wohnwagen. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen
Auf einem Campingplatz an der Nordspitze der Insel Rügen brannte ein Wohnwagen. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers verhindern. Das Fahrzeug brannte aber aus. Nordkurier
Sassnitz ·

Am Samstag gegen 11 Uhr geriet auf dem Campingplatz „Ostseewind” in Kreptitz auf der Insel Rügen ein Wohnmobil in Brand. Bei Eintreffen von Feuerwehr und Polizei in den Ort nahe Kap Arkona brannte das Fahrzeug Typ Mercedes Benz Sprinter bereits in voller Ausdehnung.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Dranske, Altenkirchen und Wiek konnten laut Polizei das Feuer schnell löschen und somit eine Gefährdung benachbarter Camper verhindern. Die Eigentümer des Wohnmobiles waren zum Brandzeitpunkt nicht am Fahrzeug. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

45.000 Euro Schaden

Das betreffende Wohnmobil wurde durch das Feuer so stark beschädigt, dass es nicht mehr nutzbar ist. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 45.000 Euro.

Die Brandursache ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt unklar. Die Kriminalpolizei aus Stralsund führt vor Ort die Ermittlungen und ist zur Spurensuche eingesetzt. Am Montag wird ein Brandursachenermittler das Wohnmobil untersuchen und bei der Klärung der genauen Brandursache unterstützen, so die Polizeimeldung.

Mehr lesen: Rätsel über Wrack vor der Insel Rügen gelöst

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Sassnitz

zur Homepage