Die Arbeitslosenquote lag den Angaben zufolge im Juni bei 7,1 Prozent, im Juni 2021 waren es noch 7,5 Prozent.
Die Arbeitslosenquote lag den Angaben zufolge im Juni bei 7,1 Prozent, im Juni 2021 waren es noch 7,5 Prozent. Marcus Brandt
Gegen den Trend

Zahl der Arbeitslosen in MV im Juni gestiegen

In Mecklenburg-Vorpommern wurden im Juni rund 57.600 Arbeitslose erfasst – 2800 mehr als noch im Mai. Diese für den Juni untypische Entwicklung sei auf zwei Effekte zurückzuführen.
dpa
Schwerin

In Mecklenburg-Vorpommern wurden im Juni rund 57.600 Arbeitslose erfasst. Das waren 4000 Arbeitslose weniger als im Juni des vergangenen Jahres, gleichzeitig aber 2800 mehr als im Vormonat Mai.

Mehr lesen: Arbeitnehmer sollen steuerfreie Einmalzahlung erhalten

Diese für einen Juni untypische Entwicklung sei auf zwei Effekte zurückzuführen, sagte die Chefin der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit, Margit Haupt-Koopmann, am Donnerstag: So würden inzwischen Flüchtlinge aus der Ukraine in den Jobcentern betreut und damit auch in der Arbeitsmarktstatistik erfasst. Gleichzeitig spiegele sich in den Zahlen die gedämpften wirtschaftlichen Erwartungen der Betriebe wider, was zu einer sinkenden Einstellungsbereitschaft führe.

Mehr lesen: Touristiker diskutieren in Anklam über die Zukunft

Die Arbeitslosenquote lag den Angaben zufolge im Juni bei 7,1 Prozent, im Juni 2021 waren es noch 7,5 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat Mai sei die Zahl der Arbeitslosen dagegen um 5,0 Prozent gestiegen. Stichtag für die Erhebung der Daten war der 13. Juni.

Auch für ganz Deutschland ist die Arbeitslosigkeit erstmals seit Monaten wieder gestiegen. Im Juni waren 2,363 Millionen Menschen ohne Job. Das sind 103.000 mehr als im Mai, aber immer noch 251.000 weniger als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit mitteilte. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,3 Punkte auf 5,2 Prozent.

zur Homepage