Insgesamt sind laut dem Bildungsministerium inzwischen mehr als ein Drittel der Schulen im Nordosten von Corona-Infektionen be
Insgesamt sind laut dem Bildungsministerium inzwischen mehr als ein Drittel der Schulen im Nordosten von Corona-Infektionen betroffen. Julian Stratenschulte
Schüler-Infektionen

Zahl der Corona-Fälle an Schulen in MV steigt weiter

Viele infizierte Schüler hätten das Coronavirus in die Schulen getragen und für hunderte weitere Corona-Fälle gesorgt, heißt es.
dpa
Schwerin

Zur Mitte der Woche ist die Zahl der gemeldeten Corona-Infektionen an den Schulen im Nordosten weiter gestiegen. Im Vergleich zum Montag sei die Zahl der aktiven Corona-Fälle unter Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften von 569 auf 809 gestiegen, teilte das Bildungsministerium in Schwerin auf Basis von Daten des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lagus) mit.

Mehr lesen: Verwirrung um neuen Booster-Status in MV

Die Mehrheit der Fälle betraf demnach Schüler: Hierzu zählten 365 sogenannte Indexfälle – also Infektionen, die in die Schulen getragen wurden – und 414 daraus resultierende Folgefälle. Die Zahl der Folgefälle unter Schülern stieg damit seit Wochenbeginn um 190.

Auch interessant: Corona-Regeln in MV eine Stufe gesunken

Unter den Lehrkräften wurden am Mittwoch 19 Index- und 11 Folgefälle gemeldet. Insgesamt sind laut dem Bildungsministerium inzwischen mehr als ein Drittel der Schulen im Nordosten von Corona-Infektionen betroffen.

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

zur Homepage