Coronavirus

Zahl der Corona-Infektionen in MV steigt auf 167

In Mecklenburg-Vorpommern wurden erneut deutlich mehr Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Besonders in Schwerin haben sich mehr Menschen mit dem Virus infiziert.
Das Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle in Ludwigslust. Der Abstrich wird auf das Coronavirus getestet.
Das Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle in Ludwigslust. Der Abstrich wird auf das Coronavirus getestet. Jens Büttner
Schwerin

Wie das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit am Freitag mitteilte, ist in allen Landkreisen und kreisfreien Städten Mecklenburg-Vorpommerns die Zahl der Corona-Infektionen gestiegen. Im Vergleich zum Vortag seien 34 neue Infektionen im Land gemeldet worden. Insgesamt seien bislang 167 Menschen in MV positiv auf das Virus getestet worden. Zehn Patienten müssen in Krankenhäusern behandelt werden.

Mehr lesen: Ausgangssperre in Deutschland - Samstag fällt die Entscheidung in der Corona-Krise.

Allein in Schwerin wurden 11 neue Infektionen bekannt – bei insgesamt 33 Menschen in der Landeshauptstadt wurde das Virus nun nachgewiesen.

Der aktuelle Infektionsstand nach Landkreisen und Großstädten in MV ist damit wie folgt:

  • Hansestadt Rostock: 23 (+2)
  • Landkreis Rostock: 17 (+5)
  • Landkreis Mecklenburgische Seenplatte: 23 (+3)
  • Schwerin: 33 (+11)
  • Nordwestmecklenburg: 17 (+2)
  • Vorpommern-Rügen: 12 (+2)
  • Vorpommern-Greifswald: 24 (+4)
  • Ludwigslust-Parchim: 18 (+5)
  • Summe: 167 (+34)

Vollbildanzeige

Mehr lesen: RKI-Chef Wieler kritisiert, dass Umfragen zufolge noch jeder Vierte von Panikmache spreche. Doch eine Epidemie mit diesen steigenden Zahlen ist so ernst, wie es nur geht.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage