CORONAVIRUS

Zahl der Corona-Infektionen in MV steigt auf 523

Die Zahl der Corona-Infektionen ist auf insgesamt 523 gestiegen. In nur einem Landkreis gab es im Vergleich zum Vortag keine neuen Infektionen.
72 Corona-Patienten mussten beziehungsweise müssen im Krankenhaus behandelt werden, 13 davon auf einer Intensivstation.
72 Corona-Patienten mussten beziehungsweise müssen im Krankenhaus behandelt werden, 13 davon auf einer Intensivstation. Claudio Furlan (Italien)
Schwerin.

Das Gesundheitsministerium Mecklenburg-Vorpommern und das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) haben die aktuellen Zahlen zu Corona-Infektionen in MV veröffentlicht. Demnach wurden Samstag 523 Menschen in MV positiv auf das Corona-Virus getestet. Dies waren 22 mehr Fälle im Vergleich zum Vortag. Nur im Landkreis Nordwestmecklenburg gab es keine neuen Infektionen.

Mehr lesen: MV hat Corona-Regeln für Supermärkte verschärft.

72 Personen mussten beziehungsweise müssen im Krankenhaus behandelt werden, 13 davon auf einer Intensivstation. Bislang sind fünf Menschen am Coronavirus in MV gestorben.

Der aktuelle Infektionsstand in MV lautet wie folgt:

  • Hansestadt Rostock: 64 (+2 im Vergleich zum Vortag)
  • Landkreis Rostock: 44 (+2)
  • Landkreis Mecklenburgische Seenplatte: 93 (+3)
  • Schwerin: 77 (+2)
  • Nordwestmecklenburg: 51
  • Vorpommern-Rügen: 59 (+1)
  • Vorpommern-Greifswald: 81 (+5)
  • Ludwigslust-Parchim: 54 (+7)
  • Summe: 523 (+22)

Mehr lesen: Diese Bußgelder drohen in MV, wenn Sie gegen die Corona-Regeln verstoßen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin

zur Homepage

Kommentare (13)

Kein Mensch ist in MV nachweislich an Corona gestorben. Die verstorbenen Patienten, bei denen Corona diagnostiziert wurde, waren alle schwer vorerkrankt! Sie lebten in Pflegeeinrichtungen (mind. Pflegestufe 2) oder waren sogar schon in einer sterbebegleitenden Einrichtung. Es gab keinerlei Obduktion!

Wenn ich lese, dass der in MSE Verstorbene ein Patient in palliativer Behandlung war, sagt das schon eine ganze Menge über die Panik, die aktuell herrscht.

Wäre der Patient auch ohne Infektion am gleiche Tag, zur gleiche Zeit gestorben?
Wissen Sie das? Lebenszeit ist kostbar! Von daher sehe ich es als richtig an, infizierte Tote als Coronatote zu zählen, weil die Krankheit das Immunsystem belastet und damit in meinen Augen hauptverantwortlich für das Ableben ist.

Jeder Verstorbene litt an seiner Geburt. Insofern ist der einzige hauptverantwortliche Grund für das Ableben die Geburt, Sie sollten nun endlich mal eine korrekte Statistik aufmachen und vor allem die Geburt weiterer potentieller Todesfälle verhindern.

zerreden Sie mal bitte von Ihrer Metaebene aus nicht die Tatsachen und bleiben sachlich!
Es ist nicht zu fassen, was hier verglichen wird! Was hat man davon?

führen nicht in den Überwachungsstaat. Menschen sterben nicht an sondern mit Corona und die einzig seriöse, daraus resultierende Fragestellung wäre, wie viel Lebenszeit kostet das. Das wiederum lässt sich aus der Veränderung der Lebenserwartung ableiten und wäre eine Tatsache. Da müsste man aber Denken und könnte dass den 80 % "Vernünftigen" nicht so einfach verkaufen.

Soziale Isolation ist nachweislich genau so tödlich.

Was wollen Sie den mit Ihrem Beitrag sagen ?? Ja, es sterben zuerst die Alten und Kranken. Am Ende werden wir etwa 200000 Tote haben. Mehr von Ihrer Sorte und es würden 400000 werden. Zum Glück haben wir davon aber sehr wenige.

wird es 2020 in Deutschland geben. Wenn Corona wie von der Bundesregierung beabsichtigt lange genug hinausgezögert wird, also etwa drei Jahre dauert, wird es in Deutschland ca. 3 Million Tote gegeben haben.

So lange es keine Obduktion gibt, ist kein einziger Todesfall bestätigt, die Menschen können an allen Möglichen gestorben sein. Als Beispiel nenne ich mal. Mangelnde Pflege, Vereinsamung, Vorerkrankung, falsche Medikamentengabe, Krankenhauskeime, Grippe, Salmonellen, mangelnde Hygiene. Die Liste ist schier endlos lang.
Sobald aber ein Test auf Corona-viren gemacht wurde, sind für die Statistik, all diese Menschen an Covid 19 verstorben.

Ist auch schwarzdenken und die permanente Angst und Panik nicht sonderlich förderlich für das Immunsystem.
Verstärkt wird dieser Effekt natürlich durch die professionellen Meldungen in Funk, Fernsehen und Presse.

Menschen versterben durchschnittlich jedes Jahr in Deutschland.

den Deutschen Corona-Angst zu machen."

https://www.focus.de/politik/deutschland/aus-dem-innenministerium-wie-sag-ichs-den-leuten-internes-papier-empfiehlt-den-deutschen-angst-zu-machen_id_11851227.html