COVID-19

Zahl der Corona-Neuinfektionen in MV steigt weiter an

Am Freitag wurden in Mecklenburg-Vorpommern 30 Corona-Neuinfektionen gemeldet, so viele wie lange nicht. Der Inzidenzwert stieg wieder an.
dpa
Am Freitag wurden in Mecklenburg-Vorpommern 30 neue Corona-Fälle gemeldet.
Am Freitag wurden in Mecklenburg-Vorpommern 30 neue Corona-Fälle gemeldet. © Tierney - stock.adobe.com
Rostock ·

In Mecklenburg-Vorpommern sind am Freitag 30 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Die Inzidenz stieg im Vergleich zum Vortag um 1,3 auf nunmehr 4,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) mitteilte (Stand: 15.30 Uhr). Vor einer Woche lag dieser Wert den Angaben zufolge landesweit bei 2,9. Die Gesamtzahl der Todesfälle gab das Lagus mit 1175 an – diese Zahl hat sich seit Donnerstag nicht erhöht.

Weiterlesen: Daten-Panne bei Corona-Impfungen - keine Lösung in Sicht

Schwerin mit Inzidenz von 22

Mit 22 ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Schwerin derzeit am höchsten, mit 0,4 weist der Landkreis Vorpommern-Rügen den geringsten Wert auf. Die Gesamtzahl der bislang nachgewiesenen Corona-Infektionen im Nordosten beträgt 44.299; als genesen gelten rund 43.000 Menschen. Vier Covid-Patienten werden derzeit in Krankenhäuser behandelt, zwei mehr als am Donnerstag; einer liegt auf der Intensivstation.

Seit Beginn der Corona-Schutzimpfungen wurden nach Lagus-Angaben 1.697.718 Impfdosen verabreicht; 948.589 Menschen erhielten mindestens eine erste Impfung; 788.669 Menschen oder 49 Prozent gelten als vollständig geimpft.

Kommentar: Am Impfen führt kein Weg vorbei

Schwerins Bürgermeister: Reiserückkehrer testet euch!

Schwerins Oberbürgermeister Rico Badenschier (SPD) appellierte an Reiserückkehrer aus Ländern mit hohen Fallzahlen, in den ersten fünf Tagen nach der Rückkehr aus dem Urlaub unbedingt ihre Kontakte zu reduzieren und die freiwilligen kostenlosen Bürgertests zu nutzen – „auch wenn das von der Verordnungslage derzeit nicht zwingend vorgeschrieben wird“.

Von den neun neuen Fällen am Freitag in der Landeshauptstadt entfielen allein vier auf Reiserückkehrer aus Spanien. „Ein Discobesuch, kurz nachdem man aus dem Spanien-Urlaub gekommen ist, ist derzeit zum Beispiel nicht angebracht“, so der Oberbürgermeister. Badenschier forderte außerdem, bundesweit wieder wirksame Quarantänemaßnahmen für Rückkehrer aus Risikogebieten zu schaffen.

Weiterlesen: Spanien als mögliches Hochinzidenzgebiet: Sorge auf Mallorca

Made with Flourish

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage

Kommentare (15)

Das ist immer der gleiche Ablauf, im Sommer darf das Volk ein paar Wochen freihaben, um im Herbst und Winter in den Lockdown zu gehen. Die Propagandatrommel läuft doch schon wieder auf hochtouren, um uns vorzubereiten. Ob Impfung oder nicht, die Freiheit werden uns die Politiker nicht freiwillig wieder zurückgeben. Es haben wohl im 3.Lockdown noch noch nicht genug Firmen Pleite gemacht.

Wer ist denn schuld, wenn wir im Winter viele Ungeimpfte in den Kliniken haben?
Es ist jetzt schon ein Fakt in den USA, dass aktuell 99,5% der Corona-Toten ungeimpft sind. Bei aller Skepsis den Impfungen gegenüber: Wir werden da nicht so schnell rauskommen, wenn sich nicht wenigstens die Risikogruppen und Ü50 durchimpfen lassen. Das nennt man auch "Verantwortung wahrnehmen". Die Geimpften haben das getan - obwohl es sicherlich auch Zweifel gab. Es gibt eben keinen 100%-Schutz. Wem seine Eltern und Großeltern egal sind, der soll dann nicht jammern, wenn er diese im Krankenhaus nicht besuchen darf.

Diesen Unsinn kannst Du nur von der Freundin eines Kumpels haben, dessen Schwager von dem Nachbarn seiner Mutter davon fabuliert hat.

Tatsächlich sterben 40 Prozent der vollständig Geimpften.

sind bis jetzt ca. 41 Millionen Menschen vollständig geimpft. Laut Ihrer Aussage sterben davon also 16,4 Millionen Menschen? Das wäre tatsächlich erschreckend. Die Tatsache ist leider, dass eine Pandemie der Ungeimpften auf uns zukommt. Das belegen die aktuellen Zahlen aus den USA:
https://www.fr.de/panorama/corona-usa-tote-impfung-coronavirus-covid-19-cdc-weisses-haus-joe-biden-90881099.html
https://kurier.at/wissen/gesundheit/usa-fast-alle-covid-infizierten-sind-jetzt-ungeimpfte/401429475
https://www.merkur.de/welt/corona-usa-infektionen-anzahl-aerztin-impfstoff-tote-warnung-prognose-90876820.html

der lässt sich eben Zeug spritzen von dem weder Sie, noch der Bankkaufmann, noch der Hersteller selber wissen, was in den nächsten Jahren auf den "Verantwortung Wahrnehmenden" zukommt. (Vielleicht wissen es zwei von drei ja doch?!)
Ich wette Sie achteten peinlich genau darauf, keine genveränderten Lebensmittel zu verzehren, lassen sich aber ein solches Mittel direkt verabreichen?!
Merken Sie denn nicht wie ein ganzes Volk gezwungen werden soll sich an einem Experiment zu beteiligen? (Sie geben dem Kind nur einen anderen Namen.)

Und Sie glauben allen Ernstes die Regierung und die Pharmaindustrie will unser Bestes?
Ugur und Konsorten erhielten millionenschwere Förderungen, die nicht an Gegenleistungen gekoppelt sind.
Nicht mal alle die wollen sind geimpft, da schreien die Pharmagierhälse und ihre Lobbyisten schon nach der dritten Spritze.

Jetzt will man wider besseren Wissens an die Kinder.
Und wieder wird Angst und Panik verbreitet um Eltern zu triggern. Den Kindern passiert durch covid nichts aber Eltern und Großeltern würden Opfer ihrer eigenen, unwissend mordenden Brut.

Warum muss mit Bratwurst, Freibier, Geld oder anderen goodies zu einer Impfung gelockt werden?

Und werter Herr Plys, Eltern und Großeltern nicht besuchen, ist doch Kleinkram. (Panikmache Ihrerseits)
Man erklärt doch Menschen mit eigener Entscheidung mittlerweile ganz offen zur Gefahr für die heldenhaften Geimpften.(Man fragt sich nur, gegen was wird geimpft?)
Man will ihnen jegliche Freiheiten und damit einhergehende Rechte aberkennen. (Soweit nicht schon geschehen.)
Merkel hat es schon ganz deutlich gesagt.
Der Spaß ist erst vorbei, wenn die ganze Welt geimpft wurde.
Das wird, wie "Wir schaffen das!", nie passieren.
Da helfen auch Bratwurst und Freibier nicht.

Ob die Intensivstationen im Herbst nur mit Ungeimpften belegt sind, wage ich zu bezweifeln.
Natürlich wird uns die Presse selbiges verkaufen, wie die Märchen der vollen ICU's.

Nur eine weitere "Verschwörungstheorie" die sich in einem halben Jahr, als kleine Randnotiz, als wahr behauptete.
Man überliest es schnell auf der Suche nach neuen Horrorgeschichten.

jetzt schon eine Tatsache in den USA. Mittlerweile auch vom Republikaner-Sender FOX News verbreitet.
https://www.fr.de/politik/fox-news-corona-impfung-werbung-impfen-gegner-impfpass-moderatoren-carlson-ingraham-hannity-90881418.html
Auch Geimpfte werden erkranken und sterben, aber die große Mehrheit werden Ungeimpfte sein.
Das erwartet uns auch, sagt nicht, dass Ihr es nicht wusstet:
https://www.morgenpost.de/vermischtes/article232873861/Viele-Impfverweigerer-Entgleitet-Joe-Biden-die-Pandemie.html

Wenn man sich die aktuellen Inzidenzwerte in Europa ansieht und ins Verhältnis zu den durchgeführten "Gentherapien" setzt, kann es eigentlich nur so sein. Gibraltar mit einer 100% Gentherapie Beteiligung hat eine Inzidenz von 500. Da soll mir mal einer erklären, dass diese Gentherapien irgendeinen Sinn haben, mal abgesehen von dem unglaublichen Risiko (wie noch nie in der Geschichte). Sie hindert weder an einer Infektion, noch an einer Übertragung, noch an der schwere der Fälle.

Was für ein Quatsch. Sie können hoffentlich auch erklären, warum es aktuell keine schweren Erkrankungen und Tote in Gibraltar gibt? Die Inzidenz bestätigt nur, dass man sich mit dem Virus anstecken kann. Durch die Impfung ist das Immunsystem aber in der Lage, die Verbreitung der Viren im Körper aufzuhalten und eine schwere Erkrankung zu verhindern. Darum sollte tatsächlich die Inzidenz nicht mehr der Maßstab sein, sondern Erkrankungen / Hospitalisierungen.
Am Erbgut ändert sich durch eine Impfung nichts...
https://www.merkur.de/welt/coronavirus-impfung-nebenwirkung-unfruchtbarkeit-spaetfolgen-schwangerschaft-erbgut-mrna-biontech-moderna-zr-90171026.html

wird immer noch um die "Kennzahl" gewürfelt. Wie oft hat die sich denn schon verändert? Wie hoch ist denn der Anteil der Toten in Israel trotz "Gentherapie"? Wenn die offiziellen Zahlen vom PEI schon mehr als 1000 Tote durch die "Gentherapie" aufzeigt, wie viel Tausend sind dann in Deutschland schon daran gestorben, bzw. werden noch daran sterben (kann keiner beantworten, sind in der Langzeitstudie). Wo ist die Nutzen - Risko Abwägung, gerade bei jungen Menschen? Auch wenn es jeder für sich persönlich verantworten muss (nicht 12-17 Jährige), es ist Russisch Roulette.

der relativ hohen Impfquote ("Gentherapie" ist einfach unwissenschaftlicher Quatsch) gibt es in Israel aktuell nicht viele schwere Erkrankungen und Todesopfer.
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/125084/Israel-kaempft-trotz-hoher-Impfzahlen-mit-der-Delta-Variante

https://www.welt.de/vermischtes/article232683667/Corona-Antigen-Schnelltests-erkennen-Infektion-nur-zu-42-6-Prozent.html

merkt er das schon, auch ohne Test. Ein Gesunder PCR-Test Positiver ist nicht krank.

PCR-positiv getestet ist, dann ist er infiziert und kann die Viren weitergeben. Eine Erkrankung wird es erst bei einer Vermehrung der Viren. Nachgewiesenermaßen verhindert das die Impfung mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit. Es gab auch schon viele Leistungssportler mit schwerem Krankheitsverlauf.

Ich verstehe den Herrn Plys nur nicht. Er schimpft über Verschwörung, aber was macht er ? Was er schreibt könnte man genauso als Verschwörung betiteln. Deshalb Herr plys jeder vertritt seine Meinung. Daran ändern sie nichts. Weder ihre Meinung noch die der Gegner sind bewiesen da können sie noch so streiten es bringt nichts. Liebe deinen Nächsten.

betiteln Sie als "Verschwörung", werter Wiederauferstandener?
Es handelt sich um FAKTEN.