UMFRAGE

Zuckersteuer – ja oder nein?

So etwas wie Sahnetorte zu essen, ist in manchen Kreisen schon heute verpönt. Gleichzeitig bringen Tausende Deutsche zu viel auf die Waage und leiden unter Folgekrankheiten. Ärzte fordern, dass die Politik einschreiten soll.
Marion Richardt Marion Richardt
Zucker ist in entsprechenden Dosen nachweislich schlecht für die Gesundheit.
Zucker ist in entsprechenden Dosen nachweislich schlecht für die Gesundheit. Monika Skolimowsk
Neubrandenburg.

Der Arzt und Kabarettist Eckart von Hirschhausen wird bei Marzipanschokolade selbst schwach, spricht sich aber mit Ärzte-Kollegen für politische Maßnahmen gegen Fehlernährung aus – für eine Zuckersteuer zum Beispiel. Darum Hand aufs Herz: Was steht bei Ihnen zu Hause im Küchen- oder Kühlschrank? Limonaden? Fruchtjoghurts? Fertigprodukte? Frühstücksflakes? – Die Dinge „enthalten so viel Zucker, dass sie keine Lebensmittel, sondern Süßigkeiten sind”, sagt Hirschhausen. „Vielen ist nicht klar, dass die leeren Kalorien von einer einzigen Dose Cola pro Tag auf Dauer schon den Unterschied zwischen Normalgewicht und Fettleibigkeit machen können.” Deshalb unsere Frage: Sollen zuckerhaltige Limonaden besteuert werden?

 

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage