Unsere Themenseiten

:

Zwei Jungs bei Unfällen schwer verletzt

Beide Kinder wurden in Kliniken gebracht.
dpa

Die Eltern gehen mit ihrem Jungen ahnungslos über die Straße. Plötzlich rennt der Neunjährige los und wird von einem Transporter erfasst. Der schlimme Unfall ereignete sich auf der Insel Usedom - ebenso wie ein zweiter tragischer Vorfall.

Zwei neunjährige Jungs sind am Donnerstag in Vorpommern bei Verkehrsunfällen schwer verletzt worden. Auf der Insel Usedom überquerten Eltern mit ihrem Sohn zwischen Zempin und Koserow die Bundesstraße 111. Wie die Polizei mitteilte, rannte das Kind mitten auf der Fahrbahn plötzlich los und wurde von einem Transporter erfasst. Der Junge wurde mit dem Hubschrauber zum Uniklinikum Greifswald geflogen. Der Fahrer des Transporters und die Eltern blieben unverletzt.

In Wolgast stieß ein neunjähriger Junge beim Überqueren einer Straße mit einem Auto zusammen und wurde schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, liefen er und zwei weitere Kinder hinter einem parkenden Auto auf die Straße. Während die beiden anderen stehenblieben, ging der Junge weiter und prallte gegen den Pkw eines 69-jährigen Mannes. Das Kind kam ins Krankenhaus Wolgast.