KINDERGARTEN

Zwei Kitas aus MV für Deutschen Kita-Preis nominiert

Zwei Kindergärten in MV haben sich gegen 1200 Mitbewerber durchgesetzt und können sich Hoffnung auf den Deutschen Kita-Preis machen. Jetzt müssen sie der Jury zeigen, warum sie den verdienen.
dpa
Es gab 1200 Bewerbungen um den Deutschen Kitapreis (Symbolbild).
Es gab 1200 Bewerbungen um den Deutschen Kitapreis (Symbolbild). Monika Skolimowska
Greifswald ·

Zwei Kitas aus Mecklenburg-Vorpommern sind unter den 25 Nominierten für den Deutschen Kita-Preis 2022. Die „Wabe-Kita Naturtalent” in Ludwigslust und die Kita „Sieben Raben” in Greifswald wurden zusammen mit den 23 anderen Nominierten aus 1200 Bewerbungen ausgewählt, wie die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung mitteilte.

Mehr lesen: Experten fordern dauerhafte Kita-Förderung vom Bund

Beide Kindertagesstätten haben damit die Chance auf den Titel „Kita des Jahres”, der mit 25.000 Euro verbunden ist. Auf die vier Zweitplatzierten warten demnach jeweils 10.000 Euro.

Alle Nominierten sind der Stiftung zufolge aufgefordert, in den kommenden Wochen Unterlagen einzureichen, die begutachtet und ausgewertet werden. Dabei gehe es darum zu zeigen, wie sich die pädagogische Arbeit an den verschiedenen Bedürfnissen der Kinder orientiert und inwiefern Kinder, Eltern und Mitarbeitende im Alltag mitwirken können.

Mehr lesen: Landrat erklärt Kita-Bürgerbegehren für unzulässig

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Greifswald

zur Homepage