SCHON 149 FÄLLE IN MV

Zweimal geimpft – und trotzdem Corona

Vollständig gegen Covid-19 geimpft, trotzdem mit dem Virus angesteckt. Wie kann das sein?
Krank trotz Impfung – das kann vorkommen.
Krank trotz Impfung – das kann vorkommen. Patrick Pleul
Neubrandenburg ·

Ein positiver Coronatest, teilweise auch Krankheitssymptome – trotz vollständigem Impfstatus: Nach Angaben des Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lagus) kommt das in Mecklenburg-Vorpommern seit Beginn der landesweiten Impfkampagne im Dezember 2020 immer wieder vor.

Fälle in fast allen Landkreisen

149 Fälle hat das Lagus (Stand 07.04.21) bislang registriert. Lagus-Sprecherin Anja Neutzling zum Nordkurier: „Diese Fälle traten bisher in fast allen Landkreisen und kreisfreien Städten auf, mit Ausnahme von Vorpommern-Rügen.“

Dem Lagus zufolge handelt es sich dabei nicht nur um Test-Positive, sondern auch um Patienten, die trotz Impfung mit Symptomen zu kämpfen haben.

Immunität nicht garantiert

Anja Neutzling: „Eine COVID-19-Impfung wirkt zu 80% bis 95%. Das bedeutet, dass nicht jeder Mensch nach Impfung vollständig geschützt ist. Eine Infektion mit leichten Symptomen kann also trotz der Schutzimpfung auftreten.” Geimpfte Personen seien jedoch vor schwerer Erkrankung und Tod geschützt.

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage