ALKOHOL AM STEUER

Betrunkener BMW-Fahrer tötet zwei Menschen auf A20

Ein BMW ist einem Auto auf der A20 bei Wismar aufgefahren. Zwei der Insassen sind gestorben, der dritte ist schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen worden.
Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 20 bei Wismar sind zwei Menschen gestorben.
Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 20 bei Wismar sind zwei Menschen gestorben. © OFC-Pictures - stock.adobe.com
Wismar.

Zwei Personen sind in der Nacht auf Sonntag bei einem Verkehrsunfall auf der A20 nahe Wismar umgekommen. Der Unfallverursacher hatte laut der Polizei 2,11 Promille.

Gegen 2 Uhr kam es zwischen Wismar und Kreuz Wismar auf der Richtungsfahrbahn Stettin zu dem schweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Auf einen Skoda, besetzt mit drei Personen, fuhr aus noch unbekannter Ursache fuhr ein BMW, besetzt mit einem 28-jährigen Fahrer, von hinten auf. Der 45-jährige Fahrer des Skoda sowie dessen 19-jährige Mitfahrerin wurden durch den Aufprall tödlich verletzt, ein weiterer 19-jähriger Insasse wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert.

Der Fahrer des BMW blieb unverletzt. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 2,11 Promille. An beiden Autos entstand Totalschaden in Höhe von etwa 24.000 Euro. Die A20 Richtung Stettin wurde für die Unfallaufnahme mehrere Stunden gesperrt, ist mittlerweile allerdings wieder für den Verkehr freigegeben. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache übernimmt die Kriminalpolizei.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Wismar

Kommende Events in Wismar (Anzeige)

zur Homepage