COVID-19

Zwei neue Corona-Infektionen in MV gemeldet

Zwei neuen Corona-Fälle in Mecklenburg-Vorpommern sind am Mittwoch registriert worden. Damit gab es in den letzten sieben Tagen insgesamt vier neue Infektionen.
Laut des LAGuS Mecklenburg-Vorpommern sind die Corona-Infektionen am Mittwoch um zwei Fälle gestiegen.
Laut des LAGuS Mecklenburg-Vorpommern sind die Corona-Infektionen am Mittwoch um zwei Fälle gestiegen. (Symbolbild) Sakchai Lalit
Rostock.

In Mecklenburg-Vorpommern sind zwei neue Corona-Infektionen gemeldet worden. Dies meldete das zuständige Landesamt für Gesundheit- und Soziales am Mittwoch. Demnach wurden bislang insgesamt 763 Menschen in Mecklenburg-Vorpommern positiv auf das Virus getestet.

Aktuell noch 20 Menschen erkrankt

Ein neuer Fall ist im Kreis Rostock, einer im Kreis Mecklenburgische Seenplatte gemeldet worden. Sie werden aktuell nicht stationär behandelt. Am Tag zuvor sind keine neuen Infektionen gemeldet worden.

Mehr lesen: Schwedens Pandemie-Bekämpfer bereut Sonderweg

112 Personen mussten oder müssen noch im Krankenhaus behandelt werden, 19 davon auf einer Intensivstation. Insgesamt gab es in Zusammenhang mit einer COVID-19-Infektion 20 Sterbefälle in Mecklenburg-Vorpommern, so die Behörde. Das bedeutet, dass aktuell noch 20 Menschen erkrankt sind.

724 Infizierte wieder gesund

Laut einer Schätzung nach einem Schema des Robert Koch-Instituts gelten etwa 724 der positiv getesteten Menschen in MV von einer COVID-19-Erkrankung als genesen. Nicht enthalten in diesen Angaben ist die Dunkelziffer.

Die meisten Corona-Fälle wurden bislang in den Landkreisen Vorpommern-Greifswald (137) und Mecklenburgische Seeplatte (123) gemeldet. Dort traten im März nach Ausbruch der Pandemie in Deutschland auch die ersten Fälle in MV auf.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

Kommende Events in Rostock (Anzeige)

zur Homepage