POLIZEI

Zwei Schüler bei Vollbremsung im Schulbus verletzt

Der Fahrer eines Schulbusses musste eine Vollbremsung hinlegen, um einen Unfall zu vermeiden. Zwei Kinder in dem Bus wurden dabei verletzt.
Nordkurier Nordkurier
Bei einem knapp verhinderten Schulbus-Unfall wurden zwei Schüler verletzt (Symbolbild).
Bei einem knapp verhinderten Schulbus-Unfall wurden zwei Schüler verletzt (Symbolbild). Stefan Sauer
Boizenburg.

In Boizenburg (Richard-Markmann-Straße) sind am Donnerstagmorgen zwei Schüler in einem Bus leicht verletzt worden. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge hatte der Busfahrer eine Vollbremsung vorgenommen, weil ihm laut eigener Aussage ein Pkw an einer Einmündung die Vorfahrt nicht gewährte.

Dabei stürzten die 9 und 10 Jahre alten Kinder im Gang des Schulbusses und zogen sich leichte Verletzungen zu. Eines der beiden Kinder wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam es laut Polizei nicht. Die beteiligte Autofahrerin hielt nach dem Vorfall an und hinterließ ihre Personalien. Die Polizei ermittelt weiter zu dem Vorfall.

zur Homepage