POLIZEI

Zwei Schwerverletzte bei Unfall in Schwaan

Eine Frau hatte am Freitag zwischen Schwaan und Rukieten gehalten – offenbar um Fotos zu machen. Ein 43-Jähriger fuhr auf ihren Wagen auf.
Stefan Tretropp Stefan Tretropp
Bei dem Unfall wurden zwei Autofahrer schwer verletzt.
Bei dem Unfall wurden zwei Autofahrer schwer verletzt. Stefan Tretropp
Der Twingo wurde aufs Feld katapultiert. 
Der Twingo wurde aufs Feld katapultiert. Stefan Tretropp
Schwaan.

Zu einem ungewöhnlichen Unfall ist es am Freitag in der Nähe von Schwaan gekommen. Gegen 09:30 Uhr fuhr laut Polizei auf der Landesstraße 142 zwischen Schwaan und Rukieten der 43-jährige Fahrer eines Citroen auf einen auf der Fahrbahn stehenden Renault Twingo auf. Beide Fahrer wurden dabei schwer verletzt. Zum Unfallhergang wurde bekannt, dass die 54-jährige Fahrerin ihren Kleinwagen auf der Fahrbahn angehalten hatte, um Fotos von der Natur und Tieren zu schießen.

Vermutlich wollte sie einen Reiher im Bild festhalten. Der dahinter kommende 43-jährige Fahrer des Citroen bemerkte ihr abgestelltes Auto, vermutlich auch wegen der tiefstehenden Sonne, zu spät und raste ihr ungebremst ins Heck. Der Twingo wurde auf das angrenzende Feld katapultiert. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Dabei müssen die Beamten auch hinterfragen, warum zum einen das Auto nicht außerhalb der Fahrbahn oder zumindest am Fahrbahnrand angehalten wurde, aber auch, warum der 43-Jährige nicht mehr rechtzeitig halten konnte. Die 54-jährige Frau im Twingo wurde schwer verletzt in ihrem Wrack eingeklemmt und von Feuerwehrleuten befreit. Sie kam mit einem Helikopter ins Krankenhaus, der 43-Jährige im Citroen erlitt ebenso schwere Verletzungen und kam mit einem Rettungswagen in die Klinik. Den Sachschaden des Unfalls bezifferte die Polizei auf etwa 15.000 Euro.

StadtLandKlassik - Konzert in Schwaan

zur Homepage

Kommentare (1)

Im Winter steht die Sonne tief. Der lange Schattenwurf wirkt wie ein Tarnnetz auf der Straße. Gute Besserung dem Unglücksraben und der Reiherfreundin. An letztere noch ein gut gemeinter Tipp: du bist nicht alleine auf der Welt!