TRIBSEES

Zwei Verletzte nach Frontalcrash an A20-Baustelle

An der Autobahnbaustelle bei Tribsees haben sich am Dienstag zwei Personen verletzt. Ein Fahrer kam von der Spur ab und fuhr direkt in den Gegenverkehr.
An der A20-Baustelle bei Tribsees hat es wieder gekracht.
An der A20-Baustelle bei Tribsees hat es wieder gekracht. © Bjoern-Wylezich - stock.adobe.com, Stefan Hoeft
Grimmen ·

An der Autobahnbaustelle bei Tribsees haben sich bei einem Verkehrsunfall am Dienstag zwei Personen leicht verletzt.

Nach Angaben der Polizei hatte der 58-jährige Fahrer eines Mercedes am morgen gegen 6 Uhr gerade die Behelfsbrücke passiert, als er von seinem Fahrstreifen abkam. Dies hätten Zeugen berichtet. Aus der Fahrtrichtung Stettin kommend fuhr er nach links, überfuhr eine Sperrlinie und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Ford.

Mit Verletzungen ins Krankenhaus

Der Fahrer (43) des Ford blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock. Der Fahrer des Mercedes und seine Beifahrerin (55) verletzten sich im Gesicht. Sie alle wurden zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Bartmannshagen gebracht.

Beide Fahrzeuge waren laut Polizei nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 30.000 Euro.die Fahrbahn war während der Räumung rund zwei Stunden gesperrt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Grimmen

zur Homepage