Lebensgefährlich verletzt

Zwölfjähriger stürzt in Schwerin zehn Meter in die Tiefe

Ein Kind ist in Schwerin aus einem Fenster im vierten Stock gestürzt. Die Mutter hatte seine Hilfeschreie gehört. Der Zustand des Jungen gilt laut Polizei als kritisch.
dpa
Schwerin

Ein zwölfjähriger Junge hat sich bei einem Sturz aus einem Wohnungsfenster in Schwerin lebensgefährlich verletzt.

Wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte, fiel das Kind aus einer Höhe von etwa zehn Metern im vierten Stockwerk des Mehrfamilienhauses im Schweriner Stadtteil Mueßer Holz. Ersten Erkenntnissen zufolge handelt es sich um ein Unglück.

Mehr lesen: Mann klemmt sich selbst im Fenster ein

12-Jähriger kam ins Krankenhaus

Die Mutter habe angegeben, am Donnerstag gegen 23 Uhr plötzlich Hilfeschreie des Jungen gehört zu haben. Als sie ins Kinderzimmer sah, sei das Fenster offen gewesen und der Junge schon abgestürzt. Der Zwölfjährige soll allein im Zimmer gewesen sein. Er kam ins Krankenhaus.

Nach derzeitigem Stand erlitt der 12-Jährige unter anderem schwerste Kopfverletzungen. Sein Zustand gilt als kritisch.

Mehr lesen: ▶ Vorpommerns Polizei warnt via Video vor Telefon-Betrug

zur Homepage