Unsere Themenseiten

:

Eine Flaschenpost aus der DDR

Ein Gruß aus dem Jahr 1972. Handwerker steckten ihn in eine leere Flasche mit Weinbrandverschnitt. Foto: Eckhard Kruse
Ein Gruß aus dem Jahr 1972. Handwerker steckten ihn in eine leere Flasche mit Weinbrandverschnitt.
Eckhard Kruse

Was soll das denn sein? Und von wem stammt es? Einen außergewöhnlichen Fund haben Bauhandwerker in der Stavenhagener Stadtkirche gemacht.

Eine Flaschenpost? Nein, ein Gruß von Bauhandwerkern, die zu DDR-Zeiten unter dem Dachstuhl Stavenhagener Stadtkirche arbeiteten! Eine Flasche mit einem Zettel darin entdeckten Bauarbeiter jetzt bei der Kirchdachsanierung unter Bohlen auf dem Kirchenboden. Drei Namen sind notiert: Erhard Kamke, Günter Schönfeldt und H. Hinz. 1972 arbeiteten sie bei einer Teilsanierung mit. Den Zettel steckten sie in eine leere Flasche mit Weinbrandverschnitt.