:

Zwei Kupferdiebe erwischt

Beim Diebstahl von Kupferrohren sind zwei 21-Jährige in Teterow dank aufmerksamer Nachbarn in die Netze der Polizei geraten.

Das ging mächtig daneben: Zwei Kupferdiebe wurden in Teterow auf frischer Tat erwischt. Die beiden waren in der Nacht zu Mittwoch in einem leeren Wohnhaus in der Gartenstraße gerade dabei, mit einem Seitenschneider Kupferrohre von den Heizkörpern zu trennen. Laut Polizei hatten die Diebe bereits gut 30 Rohr-Meter zusammen. Allerdings waren Nachbarn aufmerksam geworden und riefen die Beamten. Diese entdeckten nicht nur, dass durch die "Arbeit" der Diebe Heizungswasser ausgelaufen war und die Laminatfußböden Schaden genommen hatten, sondern neben den gesammelten Rohren auch noch 50 Kilogramm Kupferkabel in dem Auto der Einbrecher. Die Täter, die von der Polizei dingfest gemacht wurde,  sollen 21 Jahre alt sein und aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte stammen. Nun wird sich die Kripo um sie kümmern. "Beide Diebe sind der Polizei bereits einschlägig bekannt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro", hieß es von der Polizei.