SEENPLATTE

Ab Freitag Ausgangssperre in Neubrandenburg und weiteren Orten

Wegen der weiterhin steigenden Inzidenz-Zahlen erlässt der Landkreis Seenplatte neue Ausgangssperren in einigen Städten und Ämtern. Sie treten bereits am 9. April in Kraft.
Abends ab 21 Uhr darf in Neubrandenburg niemand mehr ohne triftigen Grund vor die Tür.
Abends ab 21 Uhr darf in Neubrandenburg niemand mehr ohne triftigen Grund vor die Tür. Simon Voigt (Archiv)
Neubrandenburg ·

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte erlässt wegen steigender Inzidenzzahlen eine neue Allgemeinverfügung, die ab Freitag, 9. April, in Kraft tritt. Darin ist geregelt, dass in bestimmten Regionen des Landkreises wieder eine nächtliche Ausgangssperre gilt, die das Verlassen der eigenen Wohnung zwischen 21 Uhr und 6 Uhr ohne triftigen Grund nicht mehr erlaubt. Die Inzidenzwerte für den Landkreis waren zuletzt stetig gestiegen und lagen am Donnerstag bei 161,6.

Konkret geht es um folgende Regionen:

  • die Stadt Neubrandenburg
  • die Stadt Neustrelitz
  • das Amt Mecklenburgische Kleinseenplatte (Mirow, Priepert, Wesenberg, Wustrow)
  • das Amt Neverin (Beseritz, Blankenhof, Brunn, Neddemin, Neuenkirchen, Neverin, Sponholz, Staven, Trollenhagen, Woggersin, Wulkenzin, Zirzow)
  • das Amt Stargarder Land (Stadt Burg Stargard, Cölpin, Groß Nemerow, Holldorf, Lindetal, Pragsdorf)
  • das Amt Stavenhagen (Bredenfelde, Briggow, Grammentin, Gülzow, Ivenack, Jürgenstorf, Kittendorf, Knorrendorf, Mölln, Ritzerow, Rosenow, Reuterstadt Stavenhagen, Zettemin)
  • das Amt Malchin am Kummerower See (Basedow, Faulenrost, Gielow, Kummerow, Stadt Malchin, Peenestadt Neukalen)
  • das Amt Woldegk (Groß Miltzow, Kublank, Neetzka, Schönbeck, Schönhausen, Voigtsdorf, Windmühlenstadt Woldegk)

Triftige Gründe: Das ist trotz Ausgangssperre noch erlaubt

Der Kreis teilt mit: „In den genannten Gebieten ist das Verlassen der Unterkunft, beziehungsweise des Grundstückes, auf dem sich die Unterkunft befindet, von 21 Uhr abends bis 6 Uhr morgens untersagt, sofern kein triftiger Grund vorliegt.” Triftige Gründe sind der Meldung zufogle beispielsweise die Abwendung einer Gefahr für Leib, Leben, Kindeswohl und Eigentum; die Ausübung beruflicher Tätigkeiten und ehrenamtlicher Tätigkeiten sowie der notwendige Besuch bei der Kernfamilie, hilfsbedürftigen Menschen, Kranken oder Menschen mit Einschränkungen und die Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts im jeweiligen privaten Bereich. Es ist außerdem die Inanspruchnahme medizinischer und psychosozialer Versorgungsleistungen zulässig. Die Durchfahrt durch die Gebiete ist auch in den Abendstunden erlaubt.

Private Zusammenkünfte nur mit einer weiteren Person

Des Weiteren gilt in den genannten Gebieten, dass private Zusammenkünfte nur im Kreise der Angehörigen des eigenen Hausstandes und einer weiteren Person gestattet sind. Dazugehörige Kinder bis 14 Jahre werden nicht mitgerechnet. Ebenso werden dazugehörige notwendige Betreuungspersonen eines Menschen mit Behinderung nicht mitgerechnet, wenn dies aus Gründen der Betreuung des Menschen mit Behinderung erforderlich ist. Ehegatten, eingetragene Lebenspartner und Lebensgefährten, die nicht gemeinsam in einem Haushalt leben, gelten als ein Hausstand.

Die Allgemeinverfügung im Original kann hier auf der Homepage des Landkreises nachgelesen werden.

Corona-Update per Mail

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (32)

Das ist doch jetzt nicht wahr?!! 👿🤬 Lernen die Gutsherren genauso wenig wie die Landesfürsten dazu? Sind die Landkreise nicht vor einiger Zeit schon einmal bei dem Thema Einreiseverbote zum Zweck der Teilnahme an einer Demonstration, 15-km-Bewegungsradius und Ausgangssperren auf die Nase gefallen? Und hat nicht gerade gestern das OVG Niedersachsen die für Hannover angeordnete Ausgangssperre aufgehoben? Hat der Nordkurier eigentlich darüber berichtet? Kann mich gar nicht erinnern, dazu was gelesen zu haben. Vielleicht hat diese Meldung daher Herrn Müller ja noch gar nicht erreicht. Ich empfehle auch ein ausführliches Studium der Entscheidungsgründe! Darin hat das Gericht explizit darauf abgestellt, dass die Ausgangsbeschränkung keine notwendige Schutzmaßnahme sei, da sie gegen den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit verstoße.
Ich freue mich schon auf entsprechende Verfahren vor den hiesigen Gerichten und hoffe inständig, dass sich der Landrat bzw. dessen Stellvertreter hier ein weiteres blaues Auge holen.

So recht wie Sie auch haben, es interessiert diese Kasper nicht im geringsten. Erstmal verordnen! Die können nichts anderes auch nach einem Jahr nicht! Und nun droht ihnen auch noch Mutti Merkel mit Entzug der Entscheidungsgewalt, da muss man jetzt wieder glänzen . Lächerliche Bande

für die Ausgangssperre wäre eine hohe Infektionszahl. Alles was hier in den Ring geworfen wird sind positive PCR-Tests. Die sind bekanntlich nicht in der Lage eine Infektion nach Paragraph 2 des Infektionsschutzgesetes nachzuweisen. Jüngst bestätig durch das Verwaltungsgericht in Wien. Also dann mal her mit den Zahlen!

... deutlicher in seiner Kritik: " Der Beschwerdebegründung lasse sich auch „nicht annäherungsweise“ entnehmen, in welchem Umfang die regelwidrigen nächtlichen Zusammenkünfte im privaten Raum tatsächlich stattfänden.Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article229871133/Hannover-hebt-Ausgangssperre-nach-Gerichtsbeschluss-auf.html
Ausgangssperre ist als Ultima ratio zu sehen.

am Allerwertesten....
Ab Montag bin ich krank um mich auch tagsüber vor dem bösen Virus zu schützen.
Wenn es denn so gefährlich ist, dass ich abends nicht mehr vor die Tür darf, dann weiß ich nicht, was mich vielleicht am Tage am Arbeitsplatz so alles erwischen kann.

Das in den alten.-und Pflegeeinrichtungen nachts endlich mal durchgegriffen wird...von dort kommt doch,trotz 2fach Impfung und Maske usw ein großer Teil positiv getesteter oder...das wird denen eine Lehre sein und sie werden ihr nächtliches treiben überdenken...ich frage mich schon ewig was da nachts so abgeht...aber das wird ja jetzt endlich besser...

Oh man,wenn es nicht so traurig wäre...

die Durchfahrt durch unsere Seuchengebiete ist also erlaubt... Ist in meinen Augen Diskriminierung.
Die Menschen in ihrem eigenen Landkreis dürfen nicht vor die Tür, aber Fremde dürfen hier umherfahren?
Wollt ihr uns verarschen?
Wenn wir nicht raus dürfen, dann darf hier auch kein Ortsfremder rein oder durch. Also abriegeln und kontrollieren mit voller Kraft.
Dann kriegen wir das Virus und die Mutanten und Onkels bestimmt ausgerottet.

den Zeitrahmen, wie lange das gilt. Wenn etwas verfügt wird, ab einem bestimmten Datum, muss auch das Ende bekannt gegeben werden. Verfügen ab... ist ja gut aber bis wann?
Das brauch ich für meinen Krankenschein. Meine Übelkeit und Beklemmungen lassen erst nach, wenn ich mich wieder frei bewegen kann ohne Gefahr.

Bitte schön: GG Art.20 Abs.4

Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Zumindest im Amtsbereich Woldegk wundere ich mich über diese Konsequenz keineswegs. Es ist die zu erwartende Reaktion auf die völlige Missachtung der Infektionsschutzregeln in den letzten Tagen und Wochen. Überalle im privaten Bereich musste ich Feiern mit teilweise vielen Personen ohne Abstand und Masken + Alkoholkonsum usw. "beobachten" (es blieb mir nichts anderes übrig, weil derart lautstark und ohne Scham vollzogen). Wenn die Leugner und Ignoranten sich nicht an die Regeln halten ,sollen sie hier nicht krähen, wenn der Staat zum Schutz der (vernünftigen) Bevölkerung die fehlende Solidarität der anderen einbremst. Für mich immer noch unglaublich und unverständlich, dass die Leute, die sich am meisten Aufregen über die Maßnahmen die sind, die sich am wenigsten darum bemühen die Infektionszahlen herunterzubringen. Es wäre so einfach und wir könnten längst wieder viel mehr Freiheiten genießen, wenn die Leute (fast alle die hier täglich schreiben) nicht so unglaublich ignorant oder sollte ich dumm sind sagen? Was man hier ließt macht Angst!

Glauben Sie tatsächlich was Sie geschrieben haben?

Das macht mir auch Angst.

Man muss hart durchgreifen bei diesem feierwütigem Volk in den Pflegeheimen...danke Erich, für dein aufmerksames beobachten und melden...

konnte ich beobachten, weil weder zu übersehen, noch zu überhören, wie eine Angestellte aus dem Amt Stavenhagen (öffentlicher Dienst und gut bezahlt) an Ostern mit sage und schreibe ca. 20 ortsfremden Personen aus x verschiedenen Haushalten einen Spaziergang nach dem gemeinsamen Ostermittagessen vollzog.
Ihre Kinder sind mit meinen Kindern in gemeinsam in die Schule gegangen.
Zugegeben, ich war etwas neidisch, denn meine Kinder und mein Enkelmäuschen kommen aus Angst nicht hier her und ich vermisse sie so sehr. Ich habe meine kleine 2-jährige Enkelin seit einem Jahr nicht mehr im Arm gehabt. Eigentlich kennt sie mich gar nicht mehr.
Ich will damit nur sagen - diejenigen, die diese ganzen Maßnahmen mit zu verantworten haben und an der Durchsetzung mitwirken, die sie von anderen einfordern, halten sich selbst einen Scheißdreck dran. Ob großes Amt, kleines Amt, Kanzleramt.....
Ich bin nur traurig, dass ausgerechnet meine Kinder sich so an die Vorgaben halten.
Andererseits kann ich sagen - trotz Aluhut - ich habe bestimmt nicht an diesem angeblichen Pandemiegeschehen mitgewirkt.
Oder noch anders - ich habe das Gefühl, dass die Macher und Vollstrecker der Maßnahmen ganz genau wissen, dass alles nur ein Fake ist. Sonst würden sie sich privat doch nicht so verhalten.

Die Mitarbeiter der Kleinstadt Stavenhagen sind eingeweiht?

was die Mitarbeiter sind.
Auf jeden Fall halten sie sich selbst nicht an die Verordnungen,
Feine Vorbilder würde ich mal sagen.

...scheint bei Ihnen noch nicht angekommen zu sein...schon mal drüber nachgedacht, dass ihre Familie keine Lust auf sie hat? Bei aller Vorsicht und grade mit den aktuellen Testmöglichkeiten, hätten sich ihre Kinder samt Enkel zu einem Besuch durchringen können....

den Sie hier benennen, das er das Virus hatte oder weiterverteilt hat! 2015 musste ja auch bewiesen werden, das viele Terroristen ins Land illegal einreisen. Diejenigen, die das damals gefordert haben, stellen sich heute ohne Beweis hin um jemanden als Virusverbreiter zu diffamieren, gewisse kreise legen sich die Dinge immer so hin, wie sie es Brauchen! Das erinnert mich an das Niveau in unserem Kindergarten!

den Sie hier benennen, das er das Virus hatte oder weiterverteilt hat! 2015 musste ja auch bewiesen werden, das viele Terroristen ins Land illegal einreisen. Diejenigen, die das damals gefordert haben, stellen sich heute ohne Beweis hin um jemanden als Virusverbreiter zu diffamieren, gewisse kreise legen sich die Dinge immer so hin, wie sie es Brauchen! Das erinnert mich an das Niveau in unserem Kindergarten!

ob das Systhem kollabiert, sondern wann.
Es wird schon mal trainiert.
Verbote über Verbote....
Träumt weiter und glaubt an Corona....die Krönung.

Es gibt keine dritte Welle. Punkt. Die steigenden „Fallzahlen“, mit denen die ewige Kanzlerin uns erneut einsperren will, sind eine statistische Irreführung. Die Pandemie dümpelt schlimmstenfalls auf sehr erträglichem Niveau vor sich hin, trotz angeblich so gefährlichen neuen Varianten. Es wird Frühsommer, das Zwangsregiment muss endlich aufhören. Fangen wir wieder zu leben an, in Freiheit, mit Grundrechten, in eigener Verantwortung...weiterlesen hier-> https://reitschuster.de/post/wir-testen-uns-zu-tode-wir-fuerchten-uns-zu-tode/

Hier kollabiert zum Glück kein System sondern bei einigen Querdenkern nur der Realitätsbezug. Die steigenden Fallzahlen existieren nicht? Die selben Fallzahlen die die Querdenker als Beweis anführen dass die Maßnahmen angeblich nichts bringen? Na was denn nun? ..Und die noch stärker steigenden Zahlen in unseren Nachbarländern. Die sind wohl auch alle von Frau Merkel inszeniert? Ohne dass deren Regierungen es bemerken. Dabei halten sie die Frau doch für so unfähig.

Wollte ausgerechnet an diesem Wochenende um 21:00 eine Grillparty schmeißen. So richtig mit Feuerchen und so mit ganz vielen Leuten, die ich eigentlich nicht mag und schon jahrelang nicht gesehen hab. Aber gerade jetzt scheint eine Party so richtig cool anzukommen. Im April bei Abendtemperaturen knapp über Null und bei wechselhaften Wetter. Wollte es schon immer Mal machen, hatte in all den Jahren zu vor nie die Zeit und das Bedürfnis dazu gehabt. Verspüre aber gerade so ein Drang nach Freiheit. Ich verspüre auf einmal Nächstenliebe zu meinem jahrenlangen verhassten Nachbarn und so. Ich könnte ja die Grillparty im Sommer machen, aber da haben die meisten keine Zeit.
Wenn Corona vorbei ist, dann sage ich euch eins, ihr könnt mir danach wieder am Arsch... .

für ne Ausganssperre.Muss arbeiten....

wieder Passierschein vom AG oder Arzt besorgen

Die Verträge sind gemacht,und es wurde viel gelacht. Und was süßes zum Dessert.
Die Kapelle rum tata und der Papst war auch schon da. Und mein Nachbar vorne weg.
Passt zu dieser Zeit. Natürlich sollte man Querdenken. Was einige der Affen hier nicht wollen oder können. Das sind die Linientreuen( Nachbar vorneweg.)

„Ich lasse mich nicht bevormunden.“ - gilt das für alle oder nur für die Regierenden? ...

aber mit dieser Aussage, dass er kein Impfstoff persönlich! vordiktiert bekommen möchte.
Impfen will er sich trotzdem...
Und schon hat Seehofers Aussage eine andere Sichtweise.
Ich weiß @reusenort, ihre Sichtweise Bezug auf dieser Aussage ist eine andere.

Seehofer meinte, dass er sich nicht bevormunden lässt. Um diese Aussage ging es eben - allgemeingültig. Nicht darum, ob er sich impfen lässt oder nicht. Dieser Zusammenhang entstand soeben in Ihrem Denken.

ein anderer Wert, wie z.Bsp. die Positivtestquote als Indize zu verwenden. Leider auch gestiegen von letzte Woche 9,5 auf 11,3 (bundesweit); der Anstieg liesst sich aber weniger dramatisch an, gibt aber zu denken.
Diese starre Festhalten an der 7 Tage Inzidenz, ist eine unendlich hohe psychiche und wirtschaftliche Belastung für alle.
Was soll in der Zeit der Sanktionen erreicht werden? Impfen, wenn´s hilft, bis zum abwinken?
Nicht zu erwarten, das in einer Woche/10Tage, die Impfquote auf z.Bsp 30 % gesteigert werden kann.
Wie denn auch, die Impzentren haben am Wochenende geschlossen. Gut im HKB können optimistisch gesehen bis 500 Leute gepickst werden. Gleichzeitig wird so ein Stuss verzapft!
Wie kann der angesammelte Impfüberschuß im Landkreis an die Person gebracht werden?
Nur zur Arbeitszeit der Behörden? das reicht beiweiten nicht mehr aus, in dieser Krisensituation
Mir fehlt der Zusammenhang zwischen erhöhten Testen, Infektionszahlen und Impfaktivität. Wenn diese schlüssig dargelegt wird, ist ein Lockdown das allerletzte Mittel. In der Zeit muss aber auch jeder in allen Behörden wie ein funktionierendes Getriebe, dafür sorgen das eine ausreichende Immunität, mit dem richtigen Impfstoff (es wird nie erwähnt, welcher Impstoff genutzt wird, bei denen sich Personen doch erkranke), erreicht werden.
Man kann, nach der negativen Berichterstattung über Astrazeneka, den ü60 Jährigen schlecht vermitteln diesen massiv freilich verabreicht zu bekommen.

Warum hat Herr Müller unterschrieben? Herr Kärger ist vorbelastet (krank) und hat gegen die Impfpriorität verstoßen.
Ein Zeitraum bzw. ein Wert der Rücknahme wird nicht erwähnt.
Rechtlich Sattelfest ist es auch nicht, aber heute ist wiedermal!! Freitag, und bis Monatg wir keiner was unternehmen. Ein Schelm der bösen ahnt! Gestern stand noch nichts davon fest.

Einerseits diese Einschränkungen, Gleichzeitig bekommen die gleichen Leute im LK, aus welchen unentschuldbaren Gründen, die vorhandenen Impfdosen nicht verabreicht, die die Zahlen wiederum nach unten drücken könnten. Und die Einschränkungen nicht nötig machen würden.

Ich ahne schon, es wird rechtspupolistisches Querdenkertum unterstellt. So einfach ist dies ... wenn Meinungen & Tatsachen nicht zueinander passen.

Selbsttests und der Einfluß auf den Inzidenzwert:
https://www.youtube.com/watch?v=0VPZ6MUKBck

Habe davon gelesen und beschlossen micht nicht daran zu beteilign.

Lassen Sie sich nicht erwischen!