STURM KNICKT BÄUME UM

Feuerwehr zu 26 Einsätzen in der Seenplatte ausgerückt

Auch im Landkreis Seenplatte hat der Wind der vergangenen Tage Spuren hinterlassen.
Von der neuen Drehleiter aus zersägten die Kameraden den Baum, der auf eine Telefonleitung fiel.
Von der neuen Drehleiter aus zersägten die Kameraden den Baum, der auf eine Telefonleitung fiel. Maik Werner
Neubrandenburg ·

Starker Wind hat im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte in den beiden zurückliegenden Tagen viele Bäume umgeknickt. Von Dienstagmittag (4. Mai) bis Donnerstag (6. Mai) gegen 6.30 Uhr sind im gesamten Kreisgebiet die Freiwilligen Feuerwehren zu 26 Einsätzen ausgerückt, um Bäume und große Äste von Straßen zu räumen, teilte eine Sprecherin des Landkreises mit.

Zwischen den Ortschaften Duckow und Pinnow bei Malchin ließ der Sturm am Mittwochnachmittag zwei Bäume abknicken und teilweise auf einer Telefonleitung landen. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Malchin und Zettemin beseitigen den Schaden und sorgten wieder für freie Fahrt.

Einsätze betrafen auch Wesenberg, Neustrelitz, Friedland, Prillwitz, Roggentin und Schwarz, heißt es in einer Mitteilung aus dem Landkreis.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage