Zu einem schweren Motorradunfall ist es am Sonntagmittag auf der B104 gekommen.
Zu einem schweren Motorradunfall ist es am Sonntagmittag auf der B104 gekommen. © Joerg-Huettenhoelscher - stock.adobe.com
Kollision bei Gedenkfahrt

Drei Motorradfahrer bei Unfall auf der B104 verletzt

Die Biker gehörten zu einer größeren Gruppe, die am Sonntag auf dem Friedhof in Stavenhagen eines verunglückten Motorradfahrers gedachte.
Stavenhagen

Zu einem schweren Motorradunfall ist es am Sonntagmittag auf der Bundesstraße 104 kurz vor Gädebehn gekommen.

Mehr lesen: Motorradfahrer auf Usedom kracht gegen Betonpfeiler

Eine Gruppe von Bikern musste hier verkehrsbedingt bremsen. Ein 57-jähriger Suzuki-Fahrer fuhr dabei auf eine Harley-Davidson eines 55-Jährigen auf. Der wiederum kollidierte mit der Honda eines 35-Jährigen, wie die Polizei mitteilte.

Der 57-Jährige wurde bei dem Unfall schwer, die anderen beiden Motorradfahrer leicht verletzt. Alle drei wurden in das Neubrandenburger Klinikum gebracht. Eine Notärztin war mit einem Rettungshubschrauber zur Unfallstelle gebracht worden.

Mehr lesen: Tödliches Motorradrennen: 18-Jähriger soll Gesuchter sein

An den Motorrädern entstand laut Polizei ein Schaden in Höhe von etwa 17.000 Euro. Die B104 war wegen des Unfalls eine Stunde lang komplett gesperrt.

Die Motorradgruppe war auf dem Weg nach Stavenhagen, um hier auf dem Friedhof eines verunglückten Bikers zu gedenken.

Mehr lesen: Motorradfahrer überholt Kolonne – schwer verletzt

zur Homepage