SEITLICHE KOLLISION

31-Jährige bei Unfall auf der B 110 schwer verletzt

In der Nähe von Gnoien ist das abgebrochene Überholmanöver eines anderen Wagens am Freitag einer Autofahrerin zum Verhängnis geworden. Ihr Pkw überschlug sich.
Eberhard Rogmann Eberhard Rogmann
Bei Gnoien kam es am Freitag auf der B110 zu einem schweren Verkehrsunfall.
Bei Gnoien kam es am Freitag auf der B110 zu einem schweren Verkehrsunfall.
Gnoien.

Infolge eines abgebrochenen Überholmanövers verunglückte am Freitag eine 31-jährige Frau und erlitt schwere Verletzungen. Wie es von der Polizei hieß, war sie gegen 14.20 Uhr auf der B110 von Gnoien in Richtung Tessin unterwegs. Ein 24-Jähriger versuchte auf Höhe Klein Nieköhr, den Wagen der Frau zu überholen. In diesem Moment kam ein 53-Jähriger aus einer Nebenstraße und wollte nach rechts auf die Bundesstraße einbiegen.

Der Fahrer ließ nicht erkennen, dass er halten werde. Daraufhin erschrak der 24-Jährige, zog nach rechts rüber und kollidierte mit dem Auto der Frau. Ihr Pkw überschlug sich und kam auf der Straße auf dem Dach zum Liegen.

Die Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik Rostock geflogen. Ein Sachverständiger von der Dekra kam zum Einsatz. Die B 110 war für ca. anderthalb Stunden voll gesperrt.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Gnoien

zur Homepage