Eine Teterowerin merkte, dass vom Konto fast 40 000 Euro verschwunden waren und rief die Polizei.
Eine Teterowerin merkte, dass vom Konto fast 40 000 Euro verschwunden waren und rief die Polizei. Mascha Brichta (Symbolbild)
Polizei-Ermittlungen

39 000 Euro weg – Frau meldet vermeintlichen Enkeltrick

Eine 87-Jährige informierte die Polizei, dass Geld auf ihrem Konto fehlt. Die Beamten fanden heraus, dass keine Straftat vorlag. Ärger gab es wohl trotzdem.
Teterow

Eine 87-jährige Frau aus Teterow hat am Donnerstag die Polizei gerufen, weil angeblich ein Unbekannter 39.000 Euro von ihrem Konto abgeräumt hatte. Die Beamten fuhren mit der Frau zur Bank, um den Vorfall aufzuklären und erlebten eine Überraschung.

Doch kein Fall für die Polizei

Es war alles andere als ein Unbekannter, der das Geld abgehoben hatte, sondern der 88-jährige Ehemann. Er wolle sich von seiner Frau trennen und das Geld in Sicherheit bringen, berichtete der Mann den Beamten. Damit war das kein Fall mehr für die Polizei. Wie die beiden Senioren das Thema nun untereinander klärten, dazu gibt es keine Informationen.

zur Homepage