Rettungseinsatz

82-Jährige stürzt kopfüber in Teterower Kanal

Eine Seniorin ist am Donnerstagnachmittag nahe der Badeanstalt in Teterow ins eisige Wasser gestürzt. Eine Passantin überlegte dann nicht lange.
Teterow

Eine 82-jährige Frau ist am Donnerstagnachmittag in Teterow vor dem Ertrinken gerettet worden. Die ältere Dame war gegen 16.30 Uhr kopfüber in den Kanal an der Badeanstalt gestürzt, wie die Teterower Polizei am Abend mitteilte. Eine Passantin hatte dies bemerkt und eilte der Frau sofort zu Hilfe. Ihr gelang es schließlich, die 82-Jährige aus dem Wasser zu ziehen. Die Frau kam ins Krankenhaus. Nach Einschätzung eines Notarztes hätte sie die Nacht in dem kalten Wasser nicht überlebt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Teterow

zur Homepage

Kommentare (1)

Wie kommt der Notarzt zur Feststellung, dass die Frau die Nacht im kalten Wasser nicht überlebt hätte? Was ist mit der Zeit im kalten Wasser von 16:30 Uhr bis 21:00 (Beginn der Nacht im Winter)? War es Absicht der 83-jährigen Frau, über Nacht im kalten Wasser zu verbringen?