ANKUNFT IN NEUKALEN

97-Jährige darf als erste die neuen Glocken anschlagen

Etwa 400 Neukalener wollten die Ankunft der neuen Glocken miterleben. Für viele war es ein sehr emotionaler Moment, vor allem für eine Frau in der Menge.
Kirsten Gehrke Kirsten Gehrke
Die 97-jährige Lotte Schimmel, die 1929 die Glockenankunft erlebt hat, durfte die erste Glocke anschlagen. Sohn Wolfgang
Die 97-jährige Lotte Schimmel, die 1929 die Glockenankunft erlebt hat, durfte die erste Glocke anschlagen. Sohn Wolfgang half dabei. Kirsten Gehrke
Die Jugendfeuerwehr hat den Lkw mit den Glocken bis zur Kirche begleitet.
Die Jugendfeuerwehr hat den Lkw mit den Glocken bis zur Kirche begleitet. Kirsten Gehrke
Die Jugendfeuerwehr hat den Lkw mit den Glocken bis zur Kirche begleitet.
Die Jugendfeuerwehr hat den Lkw mit den Glocken bis zur Kirche begleitet. Kirsten Gehrke
Mit einem Gabelstapler wurden die neuen Glocken abgeladen und vor die Kirche gestellt. Diese tonnenschwere Last brachte die Pa
Mit einem Gabelstapler wurden die neuen Glocken abgeladen und vor die Kirche gestellt. Diese tonnenschwere Last brachte die Paletten ganz schön ins Knirschen. Aber es ist alles gut gegangen. Kirsten Gehrke
Gemeindepädagogin Uta Lück (links) und Pastorin Kathrin Fenner sowie der Kirchengemeinderat reihten sich als erste h
Gemeindepädagogin Uta Lück (links) und Pastorin Kathrin Fenner sowie der Kirchengemeinderat reihten sich als erste hinter dem Lkw mit den Glocken in den Zug ein. Kirsten Gehrke
Viele wollten die Glocken vor der Kirche fotografieren. Lange haben die Neukalener auf diesen Moment gewartet.
Viele wollten die Glocken vor der Kirche fotografieren. Lange haben die Neukalener auf diesen Moment gewartet. Kirsten Gehrke
Neukalen.

Mancher hatte Tränen in den Augen, als am Donnerstagabend die drei neuen Glocken vor der Kirche vorfuhren. Die Jugendfeuerwehr begleitete den Lkw im Fackelschein. Wie 1929 schlossen sich viele Neukalener dem Zug an und gingen gemeinsam hinter den geschmückten Glocken die letzten Meter bis zum Eingang von St. Johannes. Dort wurden diese mit einem Gabelstapler abgeladen.

Für die 97-jährige Lotte Schimmel war es ein besonders emotionaler Moment. „Dass ich das noch erleben darf“, sagte sie mit feuchten Augen. Sie durfte die erste Glocke symbolisch anschlagen, nachdem PastorinKathrin Fenner das Geläut geweiht hatte. Ihr folgten Karla Ladwig und Abby Kasch, die den anderen beiden Glocken Töne entlockten. Gemeindepädagogin Uta Lück sprach den Segen.

Handys und Fotoapparate gezückt

Rund 400 Neukalener wollten die Ankunft miterleben. So voll ist der Markt sonst nur beim Karneval. Viele zückten ihre Handys und Fotoapparate, um diesen Moment festzuhalten. Der Posaunenchor Malchin/Hohen Mistorf begleitete die Andacht musikalisch. Danach feierten die Neukalener ein wenig bei Glühwein und Bratwurst, für die die Feuerwehr gesorgt hatte. Julian Stresing vom ortsansässigen Fuhrunternehmen Egbert Polack hatte die Glocken aus dem badischen Neunkirchen abgeholt und sicher in die Peenestadt gebracht.

Ein bisschen müssen sich die Neukalener noch gedulden, bis die neuen Glocken zum ersten Mal zu hören sein werden. Die alte große Eisenglocke von 1929 indes ist bereits im Turm aufgehängt. In den kommenden Wochen finden die Schwestern ihren Platz. Alle hoffen, dass endlich zu Weihnachten wieder Glockengeläut über der Stadt erklingen wird. Über zwei Jahre war es stumm.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neukalen

zur Homepage