SAMMELBAND ZUM BERGRING

99 Renngeschichten sind geschrieben

Es ist geschafft. Wenn das 100. Bergringrennen in diesem Jahr auch nicht gestartet werden kann, der Sammelband zum Jubiläum ist erst einmal komplett. Und ein neues Projekt für 2021 gibt es auch schon, von dem alle Teterower Haushalte etwas haben sollen.
Hartmut Rachow (rechts) hatte die zündende Idee fürs Bergring-Jubiläum. Er lässt die bisher 99 Bergringren
Hartmut Rachow (rechts) hatte die zündende Idee fürs Bergring-Jubiläum. Er lässt die bisher 99 Bergringrennen auf Sammelkarten aufleben. Und wurde dabei auch von Christian Kunz unterstützt. Simone Pagenkopf/Archiv
Der Bergring-Gruß reicht nun ins nächste Jahr. Der Nordkurier hat zum Jubiläumsrennen auch Briefmarken aufgele
Der Bergring-Gruß reicht nun ins nächste Jahr. Der Nordkurier hat zum Jubiläumsrennen auch Briefmarken aufgelegt. Simone Pagenkopf
Das Foto von Hans Zierk von 1950 kam für die Sammelkarte zu spät. Es soll in der Bergring-Sonderausgabe erscheinen.
Das Foto von Hans Zierk von 1950 kam für die Sammelkarte zu spät. Es soll in der Bergring-Sonderausgabe erscheinen. Archiv Christian Kunz
Teterow.

Was so ein leidenschaftlicher Sammler ist … Christian Kunz schmunzelt. Der Teterower, der die Geschichte seiner Stadt aus dem Effeff kennt, hat selbstredend einen Faible: Für den Sport im Allgemeinen und für den Bergring im Besonderen. „Ich habe den Sammelband schon veredelt“, weist er auf den Ordner des MC Bergring Teterow „100 Teterower Bergringrennen auf 100 Sammelkarten“, der jetzt komplett vorliegt. Heißt, 99 Renngeschichten stecken darin. Die 100. will ja erst noch geschrieben werden. Christian Kunz hat für sich den Jubiläumsaufkleber schon mal außen dazu gefügt. Innen sind erste Autogramme zu entdecken, so von Udo Scheel, Dannmeyer, Tatum jun. Für die Sammelkarten hatte er übrigens sein komplettes Archiv zur Verfügung gestellt. „Ich hab’ mich nur geärgert, dass ich nicht auch die Idee dafür hatte“, gibt er ganz freimütig zu.

Mit Sammelkarten Vorfreude wecken

Die hatte Hartmut Rachow. Mit Blick auf das eigentlich zu Pfingsten 2020 anstehende Jubiläum widmete er jedem Bergringrennen eine Sammelkarte. Einen Bilderbogen, der die Rennen Revue passieren lässt, der alle Fakten von Ergebnissen und Rekorden über Zuschauerzahlen bis hin zum Wetter und mehr enthält. Ein enormes Pensum an Arbeit steckt darin, das alles aus dem Kunzschen, dem Bergring- und dem Stadtarchiv zusammenzustellen. Die erste Sammelkarte war am 4.  November 2013 erschienen. „Mit unseren Sammelkarten wollen wir ein bisschen Spannung und Vorfreude wecken“, sagte Hartmut Rachow damals. Das hat er geschafft. Der Sammelband ist (fast) komplett. Dass die Karte vom 100.  Rennen nachgeliefert werden muss, war ja klar. Auch wenn es nun länger dauert als gedacht. Der Bergring-Slogan in der Corona-Krise lautet: „2021 geht es weiter. Freut euch drauf und bleibt gesund“.

Mit 99 Renngeschichten im Sammelband, die seit Ende 2013 erschienen sind, haben Bergring-Fans aber schon mal etwas in der Hand. Zudem meldeten sich auf diese Jubiläumsidee von Hartmut Rachow auch Bergring-Fahrer und Kinder von Fahrern aus den 30er-Jahren, erzählt Christian Kunz. „Wir haben zum Beispiel Pokale bekommen, die jetzt im Archiv sind. „Und das Programm vom 11.  Rennen, das wir lange gesucht haben“, fügt er hinzu. Selbst spürte er bei Internet-Recherchen noch einen alten Rollfilm mit Bergring-Bildern von 1936 und einen Farbfilm von 1950 auf, auf dem der Rennfahrer Hans Zierk mit Ehrenkranz zu sehen ist. Für die Sammelkarte kam das zu spät. „Aber alles, was wir an Bildern neu gefunden haben, versuchen wir in unsere Sonderausgabe zum Bergring-Jubiläum zu bringen“, sagt Christian Kunz. Das ist schon das nächste Projekt. Die Broschüre soll vorm 100.  Rennen im nächsten Jahr erscheinen, und zwar in einer Auflage von 5500 Exemplaren. Geplant ist, dass jeder Teterower Haushalt ein Exemplar bekommt.

Karten bei Tourist-Information erwerben

Die Bergring-Sammelkarten sind indes weiter in der Tourist-Information in Teterow zu bekommen. Wer möchte, kann dort jetzt den fertigen Ordner erwerben oder auch einzelne Karten nachkaufen und seine Sammlung komplettieren. Bevor die einzelnen Karten in Druck gingen, hatte Hartmut Rachow natürlich auch Helfer zur Seite. Neben Christian Kunz hatte vor allem Frank Schröder ein wachsames Auge darauf, dass die Fakten stimmen. Angelika Burmeister übernahm die orthografische Korrektur, Maik Wahlandt das Layout. Amateur- und Berufsfotografen stellten Fotos kostenfrei zur Verfügung, ebenso regionale Zeitungen wie der Nordkurier, freut sich Christian Kunz über die Unterstützung.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Teterow

Kommende Events in Teterow (Anzeige)

zur Homepage