Unsere Themenseiten

Stavenhagen, Malchin, Teterow

:

Abitur 2017: Die schönsten Fotos aus der Mecklenburgischen Schweiz

Fritz-Greve-Gymnasium Malchin, Klasse 12b: Jan Asmus, Philipp Bartsch, Johann Benkert, Julia Bielefeld, Arne Briese, Anton-Lasse Heller, Anna-Lena Horst, Larissa Jürß, Hannes Kasch, Jonas Koch, Saskia Libnow, Tom Mabrouk, Florian Mai, Corinna Michaelis, Annalena Ramp, Elisa Schubotz, Kassandra Shorsh, Jette-Marie Stahl, Nico Torfstecher, Lehrerin: Frau Stanek
Fritz-Greve-Gymnasium Malchin, Klasse 12b: Jan Asmus, Philipp Bartsch, Johann Benkert, Julia Bielefeld, Arne Briese, Anton-Lasse Heller, Anna-Lena Horst, Larissa Jürß, Hannes Kasch, Jonas Koch, Saskia Libnow, Tom Mabrouk, Florian Mai, Corinna Michaelis, Annalena Ramp, Elisa Schubotz, Kassandra Shorsh, Jette-Marie Stahl, Nico Torfstecher, Lehrerin: Frau Stanek
Baack

Nie wieder Schule! Die Gymnasiasten in der Mecklenburgischen Schweiz haben ihr Abitur in der Tasche. Ihre Freude darüber sieht man den Schülern aus Stavenhagen, Malchin und Teterow in unserer Bildergalerie deutlich an.

Auf diesen Moment hat Theresa Gütschow lange gewartet. Die junge Frau aus Rosenow hat jetzt ihr Abiturzeugnis der Stavenhagener Gesamtschule in der Hand. Nun kann sie endlich anfangen, die Bewerbungen für einen Studienplatz zu schreiben. „Ich will Medizin studieren“, erzählte die 18-Jährige. Sie wusste auch immer, dass man dafür einen besonders guten Zensurendurchschnitt braucht. Und deswegen hat sie ab Klasse 11 noch einmal so richtig Gas gegeben, um noch besser zu werden als zuvor. Am Ende ist es ein Durchschnitt von 1,1 geworden. Theresa Gütschow ist damit die beste Abiturientin ihres Jahrgangs.

Abitur 2017: Weitere Bildergalerien

Bester Schüler in Malchin

Am Malchiner Gymnasium wurde Johann Maximilian Höpfner mit einem Durchschnitt von 1,2 bester Schüler seines Jahrgangs. Allerdings gibt es hier noch eine ganze Reihe weiterer Auszeichnungen. Anna-Lena Horst erhält eine Ehrung vom Malchiner Rotary-Club. Für ihre Leistungen im Fach Kunst wird Maja Bürger mit dem Fritz-Greve-Preis des Gymnasiums ausgezeichnet. Im Fach Physik waren Erik Henseler und Aaron Kettner so gut, dass sie für ein Jahr der Deutsch-Physikalischen Gesellschaft angehören werden. Malin Schulz wird für ein Jahr Mitglied in der Gesellschaft deutscher Chemiker. Über einen Preis vom Schulförderverein für sein besonderes Engagement kann sich Clemens Niklas Buhr freuen. Vivienne Dill wurde für ihre Leistungen im Sport geehrt.

Teterow zeichnet zwei Schüler aus

Als Beste ihres Jahrgangs wurden am Gymnasium Teterow Anna Magdalena Widmer und Jonas Richter ausgezeichnet. Sie erhielten die Ehrenmedaille des Landkreises Rostock in Silber sowie eine Ehrenmedaille des Förderkreises Gymnasium Teterow. Mit nur 45 Abiturienten war dieser Jahrgang einer der zahlenmäßig schwächsten am Teterower Gymnasium.