GRENZWERT

Alkoholfahrer aus Stavenhagen landet genau bei 0,5 Promille – Fahrverbot!

Ein 57-Jähriger muss wohl bald einen Monat zu Fuß gehen und ordentlich Geld bezahlen. Er hatte Alkohol getrunken und hätte bei dem Test nicht mehr Pech haben können.
Die Polizei ließ den Mann pusten.
Die Polizei ließ den Mann pusten. NIKOLAS HOFFMANN
Ritzerow ·

Ein 57-jähriger Autofahrer hat am Sonnabend auf der B 104 so richtig Pech gehabt. Die Polizei stoppte ihn gegen 11.30 Uhr zur allgemeinen Verkehrskontrolle in Ritzerow und ließ ihn auch pusten.

Zwei Punkte, ein Monat Fahrverbot

Der Alkoholtest ergab laut Polizei einen Alkoholwert von 0,52 Promille. Das bedeutete für die Beamten ganz klar eine Ordnungswidrigkeit. Sie fuhren mit dem Mann ins Malchiner Revier, wo noch ein gerichtlich verwertbarer Test durchgeführt wurde. Der landete bei 0,5 Promille und damit genau auf dem Grenzwert, ab dem eine Anzeige gestellt wird.

Bei 0,49 Promille hätte er weiterfahren dürfen, so die Polizei. Den Mann aus dem Raum Stavenhagen erwartet nun eine Geldstraße von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ritzerow

zur Homepage

Kommentare (1)

Das hat doch mit Pech haben nichts zu tun.
Richtig so. Ich bin für 0,0 im Straßenverkehr.