MALCHIN

Anwohner lassen nicht locker im Kampf gegen Raserei

Wer von Remplin durch Wendischhagen fährt, muss eigentlich 30 km/h einhalten, weil es weder Rad- noch Gehweg gibt. Doch viele Autos sind schneller unterwegs, beklagen Anwohner. Sie fordern eine Verkehrsberuhigung.
Derzeit fahren viele Radtouristen durch Wendischhagen und finden es wie die Anwohner gefährlich, dass genau in der Kurve
Derzeit fahren viele Radtouristen durch Wendischhagen und finden es wie die Anwohner gefährlich, dass genau in der Kurve die Hinweisschilder stehen. Oft donnern Autos mit mehr als der erlaubten Geschwindigkeit von 30 Kilometer pro Stunde heran. Da gab es schon so manche gefährliche Situation. Uta Krüger
Malchin ·

Uta Krüger muss nicht lange überlegen, wann sie die letzte brenzlige Situation in Wendischhagen erlebt hat. Jeden Tag kommen jetzt an ihrem Haus Radtouristen und Wanderer vorbei, fahren und laufen auf der gesamten Fahrbahnbreite, wenn kein Auto zu sehen ist. Ja wenn. So erinnert sie sich kürzlich an eine Radfahrer-Gruppe aus Dresden, die mit Handy und Karte vor dem Wegweiser mitten in einer Kurve stand und nach dem Weg suchte. Das sei kreuzgefährlich. Zum Glück sei diesmal kein Fahrzeug wie aus dem Nichts...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchin

zur Homepage