Seit Ende Oktober laufen die Bauarbeiten auf der B108 – mal mit halbseitiger –, mal mit Vollsperrung.
Seit Ende Oktober laufen die Bauarbeiten auf der B108 – mal mit halbseitiger –, mal mit Vollsperrung. Nadine Schuldt/NK-Archiv
Baustellen

Auf der B108 wird weiter gebaut und gesperrt

Als letzter Abschnitt soll die Fahrbahndecke von Teterow bis zum Abzweig nach Glasow erneuert werden. Die Arbeiten ziehen sich noch über Wochen.
Teterow

Die Straßenbauarbeiten auf der Bundesstraße 108 zwischen Teterow und Ziddorf gehen in die letzte Runde. Ab Montag, dem 28.  Februar, werden sie fortgesetzt. Immer abhängig vom Wetter sollen zunächst die Bushaltestellen und Aufstellflächen im gesamten Baubereich neu hergestellt werden, heißt es aus dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr.

Lesen Sie auch: Lkw-Bergung auf der B108

Vorerst halbseitige Sperrung auf der Bundesstraße

Vor der Winterpause war von Ziddorf aus die Fahrbahndecke bereits auf rund elf Kilometern erneuert und die Bundesstraße dafür abschnittsweise voll gesperrt worden. Jetzt werde der Verkehr erst einmal per Ampel geregelt und die Straße entsprechend halbseitig gesperrt.

Lesen Sie auch: Diese Baustellen werden Geduld der Autofahrer in MV fordern

Vollsperrungen ab Mitte März

Anders sieht das allerdings noch einmal aus, wenn es an die Deckenerneuerung ab Abzweig Kreisstraße 44 nach Glasow/Bristow bis Teterow geht. Damit wollen die Straßenbauer am 14.  März beginnen. Und dann sei in diesem Bereich auch wieder eine Vollsperrung nötig, heißt es aus dem Landesamt weiter. Da die Straße hier zwischen 5,50 Meter und sechs Meter breit ist, sei neben dem Asphaltfertiger nicht genügend Platz, um den Verkehr sicher abzuwickeln. Eine weiträumige Umfahrung von Waren nach Malchin über die L 202 und von Malchin über die B 104 nach Teterow und umgekehrt werde entsprechend ausgeschildert. Der Anliegerverkehr sei mit Einschränkungen möglich.

Eine Vollsperrung gibt es zudem, wenn am Abzweig nach Großen Luckow ein neuer Durchlass in die Landesstraße 20 eingebaut und die Anbindung an die B 108 neu hergestellt wird. Das ist vom 25.  März bis zum 5.  April vorgesehen. Für diese Arbeiten werde allerdings nicht die Bundesstraße, sondern die L 20 voll gesperrt.

Insgesamt werden die Arbeiten auf der B 108 nach derzeitiger Planung bis zum 14.  April dauern. So lange gelten dann auch die Einschränkungen.

zur Homepage