Das Feuer war in Remplin im Heck des aus Richtung Teterow kommenden Pkw ausgebrochen.
Das Feuer war in Remplin im Heck des aus Richtung Teterow kommenden Pkw ausgebrochen. Torsten Bengelsdorf
Feuerwehreinsatz

Auto gerät bei Fahrt durch Remplin in Brand

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage musste Malchins Feuerwehr ein brennendes Auto löschen. Diesmal im Ortsteil Remplin, wo ein Pkw während der Fahrt Feuer fing.
Remplin

Malchins Feuerwehr hat es am Dienstagvormittag erneut mit einem brennenden Auto zu tun bekommen. Der aus Richtung Teterow kommende Pkw hatte laut Fahrer plötzlich einen Leistungsabfall, dann seien Funken aufgetreten und das Auto geriet in Brand.

Der Fahrer konnte den Wagen in Remplin noch von der Straße steuern. Trotz des raschen Einsatzes der Feuerwehr, die mit mehreren Löschfahrzeugen nach Remplin geeilt war, wurde der Pkw durch das Feuer erheblich beschädigt. Verletzt wurde aber niemand.

650 Meter Schläuche verlegt

Erst am Wochenende hatte der Brand eines Autos in einer Gartenanlage in Malchin die Malchiner Kameraden und die Löschgruppe Remplin vor eine große Herausforderung gestellt. Sie waren mit ihren Einsatzfahrzeugen nicht in die enge Gasse mit dem Brandort gekommen. So mussten auf einer Strecke von 650 Metern Schläuche verlegt werden, um das Feuer zu bekämpfen.

Bereits beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte habe der Pkw in voller Ausdehnung gebrannt, hieß es von der Feuerwehr. An dem Auto war dann auch nichts mehr zu retten.

zur Homepage