AUTO MIT 1000 PS ERWARTET

Erstes Tuning-Treffen am Darguner Kloster

In Dargun treffen sich zum ersten Mal Tuner aus ganz Deutschland und sogar aus Österreich. Das Treffen wird von Autofreaks aus der Region organisiert - und sie kündigen einen besonders PS-starken Wagen an.
Kirsten Gehrke Kirsten Gehrke
"Tiefen Entspannt" heißt das Tuning-Treffen, das am Sonnabend zum ersten Mal in Dargun stattfindet. 150 heiße Autos sind in und vor der Kloster- und Schlossanlage zu sehen.
„Tiefen Entspannt” heißt das Tuning-Treffen, das am Sonnabend zum ersten Mal in Dargun stattfindet. 150 heiße Autos sind in und vor der Kloster- und Schlossanlage zu sehen. Caddygraphie
Dargun.

Am Sonnabend findet zum ersten Mal ein Tuning-Treffen in Dargun statt. Die Gruppe „Gsplashed“ - was so viel heißt wie angespritzt - lädt zusammen mit Twinkle Events ab 14 Uhr die Kloster- und Schlossanlage ein.

Da darf jeder sich und sein getuntes Auto zur Schau stellen. Aber die sogenannten Vip-Plätze in und direkt an der Klosteranlage sind 150 Wagen vorbehalten, dessen Besitzer sich darum bewerben mussten. „Das sind ausgewählte Fahrzeuge“, erklärt der 19-jährige Kummerower  Dominik Moritz, einer der Organisatoren. Der weiteste Fahrer kommt aus Österreich, ansonsten reisen Tuner aus Bayern, Berlin, Stralsund, Rostock und aus ganz Deutschland an.

Super-Auto kommt mit Trailer

Eines der Autos soll 1000 PS unter der Haube haben. Es muss mit einem Trailer gebracht werden, weil es keine Zulassung für den Straßenverkehr hat. Die Besucher bekommen also ziemlich heiße Wagen zu sehen. „Man trifft sich und tauscht sich aus“, erklärt es Dominik. Schließlich wolle jeder wissen, wie der andere sein Auto umgebaut hat. Solche Treffen seien immer sehr gemütlich.

In den Vorjahren habe die Gruppe ein Tuning-Treffen in Röbel ein organisiert. Aber nun wollten die Jungs an eine andere Location ziehen. Die meisten in „Gsplashed“ seien aus Stavenhagen und Malchin, andere aus Rostock oder der Nähe von Pasewalk.

Dominiks Bruder Tobias Sager (27) hatte in seiner Bundeswehrkompanie in Hagenow Sascha Voigt (25) kennengelernt, beides Autofreaks. Dann kamen Kumpels und Freunde hinzu. Sascha Voigt ist als Chef Hauptorganisator des Treffens in Dargun. Dieses sei nun ein weiteres Event für Auto-Fans - neben dem US-Car-Treffen in Kummerow oder dem Oldtimertreffen in Malchin.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Dargun

zur Homepage

Kommentare (1)

"Eines der Autos soll 1000 PS unter der Haube haben. Das muss mit einem Trailer gebracht werden, weil es keine Zulassung nicht im Straßenverkehr zugelassen ist. "

Lest Ihr eigendlich auch manchmal das was Ihr geschrieben habt?