Auf B104
Autos bleiben nach Unfall in Stavenhagen liegen

Auf der B104 in Stavenhagen krachte es Montagfrüh am Abzweig nach Altentreptow.
Auf der B104 in Stavenhagen krachte es Montagfrüh am Abzweig nach Altentreptow.
Eckhard Kruse

Immer wieder kracht es in Stavenhagen am Abzweig Richtung Altentreptow. Dieses Mal wurde bei einem Unfall eine Person leicht verletzt.

Eine leicht verletzte Person und zwei verbeulte Pkw sind das Resultat eines Unfalls am Montag in Stavenhagen. Um 9.10 Uhr waren die beiden Fahrzeuge auf der B104 unterwegs und stießen durch einen Abbiegefehler zusammen, teilte die Polizei mit.

Das eine Auto kam aus Richtung Neubrandenburg an den Abzweig nach Altentreptow herangefahren. Das andere Auto rollte aus Richtung Malchin an den Abzweig heran. Beim Abbiegen muss der Fahrer das Auto auf der Gegenfahrbahn übersehen haben. Es kam zum Zusammenstoß.

Bake umgefahren

Dabei schob der eine Pkw den anderen auf eine Fußgängerinsel. Eine Barke mit Hinweisschild wurde dabei umgefahren. Die im vergangenen Jahr gerade wieder aufgebaute städtische Laterne blieb dieses Mal aber verschont.

Zur Unfallursache konnte die Polizei noch nichts sagen. Der Stavenhagener Bauhofleiter Yves Gänsler vermutete jedoch, dass die tiefstehende Sonne die Ursache gewesen sein könnte. In den Wintermonaten würden Pkw-Fahrer an dieser Stelle immer wieder geblendet.

Verkehr behindert

Die Pkw konnten den Unfallort aus eigener Kraft nicht mehr verlassen. Sie mussten abgeschleppt werden. Dabei wurde der Verkehr auf der B104 und in der Treptower Straße für einige Zeit behindert.