BAUSTELLE

B104 in Malchin wird zweimal voll gesperrt

Malchins Ortsdurchfahrt braucht eine neue Asphaltschicht. Daher wird es zu Behinderungen auf der B104 kommen. An zwei Wochenenden geht dann gar nichts mehr.
Baustellen-Schilder werden an der Malchiner Ortsdurchfahrt wie hier an der Kreuzung Park- und Fabrikstraße in den n&auml
Baustellen-Schilder werden an der Malchiner Ortsdurchfahrt wie hier an der Kreuzung Park- und Fabrikstraße in den nächsten Wochen noch viele auftauchen. An zwei Wochenenden ist die B 104 in Malchin komplett gesperrt. Torsten Bengelsdorf
Malchin.

Angekündigt waren diese Bauarbeiten schon lange, am Mittwoch wurde das Straßenbauamt Neustrelitz endlich konkret: Ab kommenden Montag wird die Fahrbahn auf fast der gesamten Malchiner Stadtdurchfahrt im Zuge der B104 erneuert. Autofahrer müssen sich teils auf erhebliche Verkehrsbehinderungen einstellen.

Die Arbeiten reichen von der Postkreuzung bis hin zum Ortsausgang in Richtung Stavenhagen. Los geht es mit vorbereitenden Arbeiten am Montag wie etwa mit der Demontage von Verkehrsinseln, Reparaturen an Borden, Entwässerungsrinnen und Regenabläufen. Außerdem müssen Banketten sowie die Schachtabdeckungen für den späteren Asphalteinbau vorbereitet werden. Dabei soll der Verkehr jeweils halbseitig mittels Ampelanlage an dem jeweiligen Baufeld vorbei geleitet werden.

Umleitung über Gielow und Jürgenstorf

Voraussichtlich ab dem 30. Juni bis zum 2. Juli soll dann die alte Asphaltschicht abgefräst werden. Ganz dick kommt es dann aber für die Autofahrer an den beiden ersten Juli-Wochenenden, wenn die Straße eine neue Asphaltschicht bekommt. Am 4. und 5.  Juli sowie am 11. und 12.  Juli wird Malchin komplett abgeriegelt, die Bundesstraße wird jeweils ab Sonnabend 6 Uhr voll gesperrt. Die Fahrbahn soll dann nach dem Auskühlen des neuen Asphalts jeweils am Montag um 6 Uhr wieder freigegeben werden. Bei diesen Vollsperrungen seien aber auch noch Änderungen möglich, da das Ausbringen des neuen Asphalts auch vom Wetter abhänge.

An den beiden Wochenenden will das Straßenbauamt den Malchin-Verkehr über die Landesstraße vorbei an Gielow, durch Rottmannshagen und Jürgenstorf umleiten. „Um die Einschränkungen für Anlieger und Gewerbetreibende auf das Minimum zu reduzieren, erfolgt die Vollsperrung an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden. Dennoch muss in dieser Zeit je nach Bauabschnitt mit teils erheblichen Verkehrseinschränkungen gerechnet werden“, heißt es aus dem Neustrelitzer Straßenbauamt. Mit dem Rettungsdienst und der Stadt Malchin sei die Vollsperrung koordiniert. Der Busverkehr sei an den beiden Wochenenden nicht betroffen.

Verkehsbehinderungen bis Ende Juli

Die Restarbeiten an den Schutzeinrichtungen und an der Fahrbahnmarkierung sollen dann noch bis Ende Juli dauern. Auch hierbei wird es dann noch weitere Behinderungen geben, der Verkehr wird dann zeitweise wieder über Ampeln geregelt. Baubetrieb ist eine Firma aus Hoppegarten – die RASK Brandenburg GmbH. Sie werde die Anlieger in den nächsten Tagen noch über Postwurfsendungen über die Vollsperrung informieren. Der Bau der neuen Fahrbahn wird nach Angaben des Straßenbauamtes etwa 475.000 Euro kosten.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchin

Kommende Events in Malchin (Anzeige)

zur Homepage