BAUARBEITEN

B108 bei Teterow ohne Ankündigung voll gesperrt

Chaos auf der B108: Immer wieder versuchen Fahrzeugführer eine Baustelle bei Teterow zu passieren. Die Straße ist allerdings seit Donnerstag voll gesperrt.
Simone Pagenkopf Simone Pagenkopf
Hier ist kein Durchkommen. Die Fahrzeuge müssen zurück.
Hier ist kein Durchkommen. Die Fahrzeuge müssen zurück. Simone Pagenkopf
Eine neue Asphaltdecke wird auf der B108 bei Thürkow aufgebracht.
Eine neue Asphaltdecke wird auf der B108 bei Thürkow aufgebracht. Simone Pagenkopf
Teterow.

Es ist wieder kein Durchkommen auf der Bundesstraße 108 bei Teterow. Die Straßenbauer haben am Donnerstagmorgen, 1. November, den Abschnitt von Thürkow bis Todendorf dicht gemacht. Hier wird die Asphaltdecke erneuert. Zur Überraschung vieler Anwohner und Pendler, denn informiert wurde darüber zuvor nicht bzw. nicht ausreichend, wie eine Nordkurier-Leserin beklagte.

Wie es aber hieß, seien im Vorfeld zumindest die Anwohner der Gemeinde Thürkow über die Vollsperrung in Kenntnis gesetzt worden. Generell hätten Fahrzeugführer auf die Beschilderung zu achten, so das Straßenbauamt.

Umleitung ist ausgeschildert

In den zurückliegenden Tagen war der alte Belag abgefräst und dabei der Verkehr noch einspurig per Ampel geregelt worden. Jetzt laufen die Arbeiten unter Vollsperrung. Bis zur Baustelle, aus Richtung Teterow ist das bis zur ersten Einmündung nach Thürkow, kann man noch fahren. Dann ist Schluss.

Allerdings gibt es immer wieder Fahrzeugführer, die versuchen, die Baustelle zu passieren. Sie müssen zurück. Die Umleitung ist über die B104 ausgeschildert. Wenn alles läuft, soll die B108 am Sonnabend ab etwa 8 Uhr wieder frei gegeben werden. In der Teterower Region ist es der letzte Abschnitt der B108, der erneuert wird. Es sind dann aber auch noch Arbeiten bei Laage geplant.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Teterow

zur Homepage