Verkehrsbehinderung
Bahnübergang der B104 in Teterow wird Baustelle

Am Bahnübergang in der Malchiner Straße in Teterow beginnen am Mittwoch Instandsetzungsarbeiten. Für den Fahrzeugverkehr gibt es dann nur noch eine Fahrspur.
Am Bahnübergang in der Malchiner Straße in Teterow beginnen am Mittwoch Instandsetzungsarbeiten. Für den Fahrzeugverkehr gibt es dann nur noch eine Fahrspur.
Eberhard Rogmann

Am Bahnübergang in der Malchiner Straße in Teterow wird ab Mittwoch gebaut. Nicht nur Anwohner müssen sich auf Erschwernisse einrichten, die Arbeiten laufen Tag und Nacht.

Eine neue Baustelle wird am Mittwoch in Teterow aufgemacht. Einmal mehr betrifft es die Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 104. Am Bahnübergang in der Malchiner Straße sind Instandsetzungsarbeiten vonnöten. Dazu muss ein Straßenabschnitt halbseitig für den Verkehr gesperrt werden. Die Fahrzeuge werden über eine Ampelschaltung an der Baustelle vorbei geführt, heißt es vonseiten der Baufirma.

Die Arbeiten sollen am Dienstag, den 4. Dezember zum Abschluss kommen. Gebaut wird täglich in der Zeit von 7 bis 17.30 Uhr sowie des nachts von 23.30 Uhr bis 7 Uhr am Morgen. Das gilt auch am Samstag und Sonntag. Am 3. und 4. Dezember entfallen die Arbeiten in den Nachtstunden.

Für Autofahrer wird es in den kommenden Tagen in der Ortsdurchfahrt ein bisschen stressig. Denn auf der Baustelle in der Bahnhofstraße sind die Arbeiten noch nicht abgeschlossen, wenngleich die Straße ab Freitag wieder für den Verkehr geöffnet wird. Auch hier laufen noch Restarbeiten, die eine einspurige Verkehrsführung erforderlich machen, heißt es vom Straßenbauamt Stralsund als Auftraggeber. Beide Baustellen liegen nur einige hundert Meter auseinander.