Dr. Heike Müller (Landes-Bauernverband, links) wurde zur neuen Vorsitzenden des NDR-Rundfunkrats in MV gewählt, Frau
Dr. Heike Müller (Landes-Bauernverband, links) wurde zur neuen Vorsitzenden des NDR-Rundfunkrats in MV gewählt, Frauke Lietz (Nordkirche) zu ihrer Stellvertreterin. NDR/Cordula Kropke/Jann Wilken/obs
Gewählt

Bauernverband-Chefin führt nun auch NDR-Rat an

Der neue Landesrunkfunkrat MV hat eine neue Führung gewählt. An der Spitze des NDR-Gremiums steht nun Dr. Heike Müller aus Gessin bei Malchin.
Gessin

Die Gessinerin Dr. Heike Müller ist neue Vorsitzende des NDR-Landesrundfunkrates. Das Gremium war am Freitag im NDR Landesfunkhaus in Schwerin zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Müller vertritt im Rundfunkrat den Landes-Bauernverband. Sie ist außerdem Geschäftsführerin des Malchiner Bauernverbandes.

Lesen Sie auch: Bauern legen sich erneut mit dem NDR an

„Gerade in diesen unsicheren Zeiten braucht es einen regional stark aufgestellten öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Der NDR ist für Mecklenburg-Vorpommern unverzichtbar und wir als Gremium freuen uns darauf, ihn auf seinem Weg in die multimediale Zukunft zu begleiten und zu beraten“, erklärte Heike Müller nach ihrer Wahl zur Vorsitzenden.

Lesen Sie auch: Kritik am öffentlich-rechtlichen Rundfunk – und nun?

Der Landesrundfunkrat überwacht die Einhaltung der Programmanforderungen für die NDR-Landesprogramme und berät den Landesfunkhausdirektor in allen grundsätzlichen Angelegenheiten. Zu Heike Müllers Stellvertreterin wurde Frauke Lietz (Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland – Nordkirche) gewählt. Insgesamt hat der Landesrundfunkrat elf Mitglieder. Zur Vollständigkeit fehlt noch ein Mitglied der Caritas Mecklenburg e.V. Die Benennung steht noch aus.

zur Homepage