CORONAVIRUS

Bei der Malchiner Tafel werden die Lebensmittel knapp

In Zeiten von Corona und Hamsterkäufen bleibt nur noch wenig übrig für die Malchiner und Teterower Tafel. Wie lange halten die Mitarbeiter noch durch?
Tafel-Koordinatorin Anita Dahms reicht jetzt vorgepackte Beutel durchs Fenster an die Bedürftigen in Malchin. Noch kann d
Tafel-Koordinatorin Anita Dahms reicht jetzt vorgepackte Beutel durchs Fenster an die Bedürftigen in Malchin. Noch kann das Sozialwerk die Ausgaben der Tafel aufrechterhalten. Wie lange, entscheidet sich von Tag zu Tag. Sozialwerk
Malchin.

Die Mitarbeiter der Malchiner Tafel bekommen die Corona-Krise hart zu spüren. Supermärkte haben nur noch wenig übrig, was sie an die Tafel abgeben können. „Im Moment sammeln wir noch Ware normal in unseren Touren ein“, sagte Rica Düde-Grandke, Geschäftsführerin des Sozialwerkes der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Malchin-Teterow, das die Tafel in Malchin betreibt. Ehrenamtliche seien mit dem Kühlfahrzeug täglich unterwegs.

+++ Hier finden Sie alle aktuellen Corona-Artikel des Nordkurier +++

Vor allem Grundnahrungsmittel fehlen

Doch die Ausbeute habe sich deutlich verringert. Zu merken sei das vor allem seit vergangenem Freitag. Waren es zunächst erst ein Viertel weniger Spenden, seien es jetzt die Hälfte weniger. Frischwaren wie Kartoffeln bekämen sie derzeit gar nicht mehr. Vor allem Grundnahrungsmittel fehlen, wie auch Obst und Gemüse, Wurst und Käse.

Das Gesundheitsamt Rostock zeigt Hygienetipps für Coronavirus:

[Video]

Kleine Reserven aus dem Lager seien aufgebraucht. Trotzdem wolle die Tafel weiter Lebensmittel an Bedürftige ausgeben, solange es geht. Diese Woche sei das nicht in Gnoien und Jürgenstorf gelungen, soll aber nächste Woche wieder möglich sein. Bis Mittwoch reichen die Waren erst einmal für die Ausgabestellen, auch dank einer Sonderspende eines Zentrallagers, die am Donnerstag zugesagt wurde. Solche zusätzliche Unterstützung aus dem Lebensmittelbereich bräuchten sie jetzt dringend. Wenn größere Unternehmen es möglich machen könnten, gesondert Waren zur Verfügung zu stellen, dafür wäre man sehr dankbar. „Wenn wir keine Ware mehr haben, können wir den Betrieb nicht aufrechterhalten“, sagte Rica Düde-Grandke. Die Malchiner Tafel versorgt durchschnittlich 620 Haushalte mit 1200 Personen pro Monat.

Leute sind bislang sehr diszipliniert

Die Lebensmittel werden jetzt durchs Fenster gereicht. Anders als normal werden nur fertig gepackte Tüten abgegeben. Zudem werde auf einem Schild darauf hingewiesen, Abstand zu halten. Die Leute seien sehr diszipliniert. Wenn neue Besucher kommen, setze man im Moment aus, sich den Bedürftigkeitsnachweis zeigen zu lassen, das solle später nachgeholt werden. Derzeit könne es die Tafel noch nicht leisten, Waren auch nach Hause zu liefern. Wenn sich in den Orten Helfer finden, die für ältere Tafelbesucher die Tüten abholen und ihnen vor die Tür stellen würden, können die sich beim Sozialwerk melden. Zusätzlich ist eine Telefonnummer geschaltet: 03994 222 104. Die Tafel hat Ausgabestellen in Malchin, Stavenhagen, Dargun, Gnoien und Jürgenstorf.

+++ Coronavirus in MV – Was Sie jetzt beachten müssen +++

Überlegung, die Tafel zu schließen

In Teterow indes ist die Lage ebenfalls angespannt. „In den letzten Tagen hatten wir sehr wenig, was wir den Leuten geben konnten“, sagte Leiterin Cornelia Piehl. Die Tafel bekomme kaum noch Waren. Am Donnerstag sei es mal ein bisschen mehr wieder gewesen, aber die Lage sei sehr schwierig. Man habe bereits mit dem Gedanken gespielt, die Tafel vorübergehend zu schließen. Bis dahin aber wolle man Montag, Mittwoch und Freitag in Teterow weiter Lebensmittel ausgeben, Dienstag und Donnerstag seien sie über Land unterwegs.

Bei der Ausgabe werden kleine Kisten bestückt und den Leuten rübergereicht. Diese müssten dann die Waren selbst in ihre Beutel einpacken. Danach werde jede Kiste desinfiziert, um neu bestückt werden zu können, erklärte Piehl. 450 bis 500 Menschen nutzen die Teterower Tafel. Bisher würden die Leute sehr verständnisvoll reagieren. „Wir haben auch schon ein Lob bekommen, weil wir weitermachen“, freute sie sich. Wie in Malchin fehlen auch in Teterow vor allem Grundnahrungsmittel.

 

Vollbildanzeige

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchin

Kommende Events in Malchin (Anzeige)

zur Homepage