Polizei

Bei Firmenlastern die Radmuttern gelockert

Die losen Schrauben fielen erst während der Fahrt auf. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.
In Malchin ermittelt die Polizei wegen eines ungewöhnlichen Vorfalls.
In Malchin ermittelt die Polizei wegen eines ungewöhnlichen Vorfalls. NIKOLAS HOFFMANN
Malchin

Die Lkw-Fahrer des Saria-Unternehmens an der Malchiner Landwehr prüfen derzeit jeden Morgen, ob alle Schrauben an den Rädern ihrer Fahrzeuge festgezogen sind. Unbekannte haben nämlich an mehreren Lkw die Radmuttern gelöst, wie die Malchiner Polizei am Mittwoch mitteilte. In der Zeit zwischen dem 1. und dem 4. Oktober seien zunächst drei Lkw betroffen gewesen. Die losen Radmuttern waren erst bei der Fahrt aufgefallen. Zwischen dem 8. und 10. Oktober seien dann auf einer Seite eines weiteren Lkw sämtliche Radmuttern gelockert worden. Die Polizei rätselt noch, was hinter diesen Taten steckt und ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchin

zur Homepage