aggressives Drohen Kopf seitlich
aggressives Drohen Kopf seitlich ©-fpic---stock.adobe.com
Polizeieinsatz

Betrunkener Mann bedroht Rettungskräfte in Teterow

Erst hatte er Schmerzen, dann wollte er sich was antun. Schließlich hob er die Fäuste gegen die Helfer. Jetzt wird gegen den 36-Jährigen ermittelt.
Teterow

Ein Teterower hatte am Mittwoch den Notruf gewählt, weil er Schmerzen hatte. Kurz darauf rief er mit der Aussage im Teterower DRK-Krankenhaus an, sich umbringen zu wollen, wie die Polizei mitteilte.

Daraufhin fuhren Rettungsdienst, Notarzt sowie die Polizei zu dem 36-Jährigen. Als die Einsatzkräfte bei dem Mann ankamen, habe er plötzlich von seiner Aussage nichts mehr gewusst. Im Gegenteil: Er streckte er die Fäuste aus und bedrohte die Rettungskräfte.

Schließlich konnten ihn Polizisten überwältigen und in Gewahrsam nehmen. Dann wurde er dem Richter vorgeführt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille. Es wird nun ermittelt wegen Notruf-Missbrauch und eines tätlichen Angriffes. Der Mann muss alle Kosten des Vorfalles selber tragen.

zur Homepage