INZIDENTWERTE

Bis auf Dargun sinken die Corona-Zahlen

In der Mecklenburgischen Schweiz sind in den vergangenen sieben Tagen 56 neue Coronafälle registriert worden. Die Kurve geht weiter nach unten.
Malchin ·

In der Mecklenburgischen Schweiz ist die Zahl der Neuinfektionen an Covid 19 weiter gesunken. Allein in der Teterower Region gingen die Corona-Fälle in den letzten sieben Tagen um die Hälfte zurück. In den Ämtern Mecklenburgische Schweiz und Gnoien sowie der Stadt Teterow haben sich in der Woche vom 26. April bis 3. Mai 24 Menschen mit dem Virus neu infiziert. Vor allem das Amt Mecklenburgische Schweiz hat einen deutlichen Rückgang von 26 auf 10 Fälle zu verzeichnen.

Made with Flourish

Auch im Seenplatte-Kreis scheint sich die Lage zu entspannen. Daher hat der Landkreis bereits am Montag das Einreise-Verbot aufgehoben. Allerdings gibt es in der Stadt Dargun einen gegensätzlichen Trend. Hier ist die Zahl der Corona-Fälle auf 12 gestiegen. Damit hat die Klosterseestadt jetzt die höchste Inzidenz im Kreis – das ist die Zahl der Neuinfektionen in den zurückliegenden 7 Tagen bezogen auf 100 000 Einwohner. Die liegt hier bei 277,2. In Stavenhagen sank sie auf 77, 88. Hier wurden 9 neue Infektionen festgetellt. Im Amt Malchin sind 11 neue Fälle dazugekommen. Das entspricht einer Inzidenz von 91,26.

Anmerkung; Der Landkreis Seenplatte hatte am Dienstag (4. Mai) falsche Zahlen übermittelt und diese am Mittwoch (5. Mai) korrigiert. Wir haben unsere Grafiken entsprechend angepasst. -Die Redaktion

Made with Flourish

Corona-Update per Mail

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchin

zur Homepage