FAHRLÄSSIGE BRANDSTIFTUNG

Brand im Blockheizkraftwerk verursachte 300 000 Euro Schaden

Einen Tag nach dem Brand im Teterower Heizhaus steht die Schadenssumme fest. Zur Brandursache gibt es noch keine abschließende Aussage.
Der Schaden im Teterower Blockheizkraftwerk beläuft sich auf 300000 Euro.
Der Schaden im Teterower Blockheizkraftwerk beläuft sich auf 300000 Euro. Simone Pagenkopf
Teterow ·

Einen Tag nach dem Brand im Teterower Blockheizkraftwerk gibt es eine erste Aussage zur Ursache des Feuers. Wie es von Polizeisprecherin Kristin Hartfil heißt, handelt sich nach ersten Informationen des Brandursachenermittlers um fahrlässige Brandstiftung. Genaueres könne jedoch erst gesagt werden, wenn das Gutachten des Brandursachenermittlers vorliegt. Das solle Mitte nächster Woche der Fall sein, so Hartfil. Die Schadenssumme sei dagegen ermittelt. Sie belaufe sich auf 300 000 Euro.

Im Teterower Blockheizkraftwerk war am Mittwochnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Dadurch wurde auch ein Aggregat beschädigt, wodurch für einige Zeit die Fernwärmeversorgung in Teterow ausgefallen war. Mithilfe von Gaskesseln gelang es, sie wieder in Betrieb zu nehmen. Wie es von Hagen Frank Böhme, dem Geschäftsführer der Teterower Stadtwerke hieß, sie die Fernwärme-Versorgung auch weiterhin gesichert.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Teterow

zur Homepage