IDEEN IN DER CORONA-KRISE

Buchändler in Teterow lesen für Kinder

Die Ladentür ist in der Corona-Krise geschlossen. Lesetipps und Bücher für Groß und Klein bekommt man von der Teterower Buchhandlung aber trotzdem. Da haben sich Cornelia und Frank Steffen einiges einfallen lassen.
In ihrer Buchhandlung in Teterow liest Cornelia Steffen aus Kinderbüchern vor. „Publikum” gibt es auch und die Buchtipps dann auf der Homepage.
In ihrer Buchhandlung in Teterow liest Cornelia Steffen aus Kinderbüchern vor. „Publikum” gibt es auch und die Buchtipps dann auf der Homepage. Simone Pagenkopf
Die Kette mit Leseproben bietet in dieser Zeit auch eine Anregung für neue Bücher.
Die Kette mit Leseproben bietet in dieser Zeit auch eine Anregung für neue Bücher. Simone Pagenkopf
Teterow.

Die Idee kam Cornelia und Frank Steffen ganz spontan: Eine Kinderbuch-Lesung in ihrer Buchhandlung in Teterow. Trotz oder besser gerade wegen der Corona-Krise und ihren Auswirkungen. Immerhin 20 Gäste hatten sich eingestellt. Nein, keine Kinder. Aber gute Freunde. Eine ganze Plüschtierkollektion saß bereit, als Cornelia Steffen ganz aktuell „Das allerschönste Osterei der Welt“ vorlas und aus einem Märchenbuch die Geschichte vom süßen Brei. Die kleine Lesung hatte Frank Steffen gefilmt und das Video dann ins Netz gestellt. Beide Bücher waren am Mittwoch übrigens auch gleich gefragt. Und begeisterte Kommentare gab es zudem. „Voll toll und niedlich gemacht“, hieß es da zum Beispiel.

Eine Kette mit Leseproben

Angesichts des Virus ist auch die Teterower Buchhandlung geschlossen, genauso wie ihre Filialen. Die Mitarbeiter sind in Kurzarbeit. „Nicht nur den Firmen, auch den Mitarbeitern geht es nicht gut. Sie tragen ihren Teil der Last an der Krise. Kurzarbeit ist natürlich auch unbefriedigend“, sagt Frank Steffen. „Und die Ungewissheit, was ist hinterher, beschäftigt auch alle“, fügt Cornelia Steffen hinzu.

Dass Kunden den Einzelhandel vor Ort unterstützen, spüren die beiden Teterower aber auch. Manch einer, der bisher bei großen Online-Versandhändlern bestellt habe, bestelle Bücher jetzt direkt im Online-Shop der Teterower Buchhandlung und sei mitunter überrascht, dass er sein Buch im Normalfall zwei Tage später in den Händen hat. Cornelia und Frank Steffen haben sich aber auch darüber hinaus noch einiges einfallen lassen. Vor ihrer Buchhandlung haben sie eine Kette mit Leseproben zum Mitnehmen gespannt. Mittendrin ein Plakat, das einen Hamster mit Büchervorrat zeigt. Hamstern sei in diesem Fall nämlich durchaus erwünscht. Mehrere dieser Plakate ließ Frank Steffen in der Werbeagentur farbwerft in Teterow drucken, die ja auch Gutscheine von Geschäften und Unternehmen in der Bergringstadt anbietet, die auf Grund der Corona-Krise erst einmal ihre Türen schließen mussten (der Nordkurier berichtete). Die Leseproben-Kette bescherte auch schon Buchbestellungen. Und sie machte bereits anderswo von sich Reden. Ein befreundeter Buchhändler aus Sachsen meldete sich, er griff die Idee auf. Und dann gibt es noch eine ganz besondere Kooperation. „Die haben wir vor Ort sofort mit den unseren Filialen nächst gelegenen Apotheken aufgebaut“, sagt Frank Steffen. „Wir bringen bestellte Bücher in der Tüte mit Namen und Rechnung hin und unsere Kunden können sie sich dann dort abholen“, erklärt er. Das komme gut an. „So hilft man sich in dieser schwierigen Zeit.“

Die Lesungen per Video wollen Cornelia und Frank Steffen fortsetzen. Zwei Bücher für die nächste Runde haben sie bereits ausgewählt: „Du bist unser größter Schatz“ für die Kleinen sowie „Harry Potter“ für die Größeren.

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Teterow

Kommende Events in Teterow (Anzeige)

zur Homepage