Unsere Themenseiten

:

Bürgermeister droht Rauswurf

Bürgermeister Jörg Lange soll aus der FDP ausgeschlossen werden.
Bürgermeister Jörg Lange soll aus der FDP ausgeschlossen werden.
Torsten Bengelsdorf

Wegen seines Paktierens mit der AfD im Seenplatten-Kreistag prüft die Landes-FDP jetzt einen Partei-Ausschluss.

Sein Amt als Bürgermeister ist Jörg Lange im nächsten Jahr los. Bei der Neuwahl im Mai in Malchin will er nicht wieder antreten. Doch nun muss Malchins Stadtoberhaupt auch um seine Parteizugehörigkeit fürchten. Der FDP-Landesverband prüft zur Zeit, ob er Malchins Noch-Bürgermeister aus der Partei ausschließen soll. "Wir haben die Angelegenheit jetzt Satzungsexperten und Juristen übergeben", erklärte FDP-Landesgeschäftsführerin Doreen Siegemund gegenüber dem Nordkurier. Was den Liberalen absolut nicht schmeckt: Jörg Lange hat sich im Kreistag der Mecklenburgischen Seenplatte mit der AfD eingelassen und bildet mit ihr eine Fraktion.