Nur wenige Schülerbusse unterwegs

:

Busfahrer streikten auch in Stavenhagen

Sieben Busfahrer von den Standorten Stavenhagen und Demmin sowie ein Verdi-Vertreter streikten am Montagmorgen vor dem Stavenhagener Betriebshof.
Sieben Busfahrer von den Standorten Stavenhagen und Demmin sowie ein Verdi-Vertreter streikten am Montagmorgen vor dem Stavenhagener Betriebshof.
Eckhard Kruse

Von 19 Linien, die jeden Tag vom Stavenhagener Betriebshof fahren, konnte die Busgesellschaft MVVG nur neun bedienen. Die Schüler werden aber nach Hause gefahren.

Der Stavenhagener Betriebshof der Busgesellschaft MVVG wurde am Montagmorgen bestreikt. Sieben Busfahrer und ein Verdi-Vertreter standen sei 3.45 Uhr vor dem Tor im Gewerbegebiet Basepohler Schlag. Von 19 Linien seien elf nicht gefahren, berichteten die Fahrer. Sie beteiligten sich an dem Warnstreik der Busgesellschaft für mehr Lohn.

„Wir fordern eine Lohnerhöhung um 180 Euro für eine Laufzeit von 12 Monaten”, sagte Detlev Fallak, Verdi-Geschäftsführer aus Rostock, der seine Kollegen im Landkreis Seenplatte unterstützt.

Gefahr bei befristeten Verträgen

Einige Fahrer hätten nicht an dem Warnstreik teilgenommen, erzählte er. Das seien aber Kollegen mit befristeten Arbeitsverträgen. Da habe die Gewerkschaft Verständnis gezeigt, denn sonst könne es sein, dass diese Busfahrer ihre Jobs bald verlieren. An der Reuterstädter Gesamtschule sollen nur vier Schülerbusse angekommen sein, so berichtete ein Fahrschüler.

Schulleiter Lutz Trautmann nahm unterdessen auf, wieviele der 370 Fahrschüler nicht zum Unterricht gekommen sein. „In jeder Klasse fehlen nur einige Schüler”, sagte er. Deswegen geht er davon aus, dass viele Eltern ihre Kinder selbst zum Unterricht gebracht haben.

Kein weiterer Streik am Dienstag

Nach Hause kommen die Schüler aber wie gewohnt mit dem Bus. Gegen 9 Uhr wurde der Streik beendet. Wie Detlev Fallak am späten Vormittag informierte, wird der Standort Stavenhagen am Dienstag auch nicht erneut bestreikt. Für andere Standorte der MVVG könne er das aber nicht ausschließen.