STRAßENBAU VOR DEM START

Busse halten in Teterow bald am Güterbahnhof

Der neue Busbahnhof ist in Teterow noch Zukunftsmusik. Doch auf dem künftigen Gelände wird für die kommenden Monate schon mal ein Provisorium eingerichtet, weil die von-Thünen-Straße zur Baustelle wird.
Eberhard Rogmann Eberhard Rogmann
Der Busbahnhof in der von-Thünen-Straße in Teterow muss wegen der hier anstehenden Tiefbauarbeiten verlegt werden.
Der Busbahnhof in der von-Thünen-Straße in Teterow muss wegen der hier anstehenden Tiefbauarbeiten verlegt werden. Eberhard Rogmann
Teterow.

„Buddeln die hier nicht auf der falschen Seite?“ Sichtlich irritiert fragt das ein Mann in der Teterower Rosenstraße und weist auf die Fläche neben dem Wasserturm. Dort sind seit Wochen Bagger am Werk, mittlerweile türmen sich Kieshalden auf dem Areal zwischen Bahngleis und Straße. Doch mit dem künftigen Busbahnhof, wie der ältere Herr meinte, hat diese Baustelle nichts zu tun. „Dort haben die Stadtwerke derzeit nur ein Zwischenlager für Baumaterial eingerichtet“, gibt Uwe Hohenegger, Leiter des städtischen Bauamtes, Auskunft. Zu weiter gehenden Plänen auf dem Areal, will man sich im Rathaus derzeit nicht äußern.

Der neue Busbahnhof der Bergringstadt hingegen soll in der Tat auf der anderen Seite des Bahnempfangsgebäudes entstehen. Die Ödfläche des vormaligen Güterbahnhofs ist dafür vorgesehen. Doch ehe dort die Baumaschinen anrollen, wird noch etliche Zeit ins Land gehen. Die Stadt hat erst einmal die Planungen dafür in Angriff genommen. Dabei wird dieser Tage offenkundig, dass der neue Busbahnhof angesichts der bevorstehenden Tiefbauarbeiten in der von-Thünen-Straße eigentlich dringend gebraucht würde. Für die Haltestellen dort muss nämlich Ersatz geschaffen werden. „Wir werden ein Provisorium am Bahnhof einrichten“, kündigte Bürgermeister Andreas Lange (parteilos) auf Nachfrage an.

Straßenbau startet noch im Mai

Die Busse werden auf der Freifläche rechter Hand des Bahnhofs halten. „Wir haben uns das Gelände mit Mitarbeitern der Busgesellschaft rebus angesehen und diese Festlegung getroffen“, sagte Bauamtsleiter Hohenegger. „Die Zufahrt wird von der Straße Am Güterbahnhof aus erfolgen.“ Vereinbart sei, dass die Busgesellschaft die Einrichtung der Zufahrt über die früheren Gleisanlagen sowie die Anlage der Bahnsteige übernehmen werde. Das werde in den kommenden Tagen erfolgen.

Der Baubeginn in der von-Thünen-Straße steht noch nicht endgültig. „Da sind wir in letzten Abstimmungen mit den Stadtwerken, die die Federführung für das gemeinsame Vorhaben übernommen haben“, so Hohenegger. Er gehe davon aus, dass der Start noch im Mai erfolgt. Erklärtes Ziel ist es, die Arbeiten noch vor Einbruch des Winters abzuschließen. Die Zufahrt zum Netto-Markt wird vorerst offen bleiben. Der Tiefbau erstreckt sich auf dem Straßenabschnitt dahinter.

StadtLandKlassik - Konzert in Teterow

zur Homepage