TRADITION IM ADVENT

Darguner Märchenrätsel diesmal nur online

Für das Lütt Museum in Dargun stand die Frage: Was wird aus dem beliebten Märchenrätsel in Corona-Zeiten? Die Mitglieder hatten da eine Idee...
Der Wolf spielt in diesem Jahr beim Darguner Märchenrätsel wieder eine Rolle, allerdings nur bei der An- und Ab-Mode
Der Wolf spielt in diesem Jahr beim Darguner Märchenrätsel wieder eine Rolle, allerdings nur bei der An- und Ab-Moderation und das auch nur online. An den vier Adventssonntagen sollen Videos Hinweise aufs Lösungswort geben. Kirsten Gehrke
Durchs Museum werden in diesem Jahr zwar keine Zwerge tanzen, aber spannend wird das Märchenrätsel online trotzdem.
Durchs Museum werden in diesem Jahr zwar keine Zwerge tanzen, aber spannend wird das Märchenrätsel online trotzdem. Kirsten Gehrke
Das Märchenrätsel kann online starten, auf der Homepage des Museums ist alles eingerichtet.
Das Märchenrätsel kann online starten, auf der Homepage des Museums ist alles eingerichtet. Repro Kirsten Gehrke
Dargun.

Corona funkt selbst bei Rotkäppchen dazwischen. Eigentlich hätte es das Märchenrätsel-Team des Darguner Museumsvereins gern anders gehabt. Dass Kinder wieder durch die Räume streifen und eine märchenhafte Spur verfolgen. Die Mitglieder wären dafür gern wieder in Rollen geschlüpft. Doch unter all den Corona-Auflagen ist eben alles anders.

Lesen sie auch: Hohe Ehrung für das kleine Museum in Dargun

Museum bleibt geschlossen, Märchen gibt es trotzdem

Aber märchenhaft soll es trotzdem werden. „Ausfallen lassen wollten wir es nicht, wenn es auch ganz anders werden wird“, sagt Jörg Wieland vom Lütt Museum. Advent sei eine besondere Zeit, da gehörten Märchen einfach dazu. Also werden die Kinder dazu eingeladen, bei der mittlerweile sechsten Auflage des großen Märchenrätsels online dabei zu sein.

Virtuelle Märchenstunde

An jedem Adventssonntag werde ein Video ins Netz gestellt. „Kinder, die alle vier Märchen aufmerksam verfolgen, können Lösungswörter sammeln und zu einem Lösungssatz zusammenfügen“, erklärt Wieland. „Bei den kleineren Kindern dürfen die Eltern gern ein wenig helfen.“ Nur so viel sei verraten: Zwei alte Bekannte werden als Moderatoren zum Anfang und zum Schluss auf der Bildfläche erscheinen, der Wolf und die Geiß. Dazwischen liest ein Team-Mitglied ein Märchen vor, so wie es die Großmütter oder Großväter früher getan haben, mit einem dicken Buch. Aufgenommen werden die Videos in unterschiedlichen Räumen des Museums.

Es sei schon fleißig gedreht und geschnitten worden. Wegen der Hygieneregeln dürfen sich bei den Aufzeichnungen nicht zu viele Leute auf einmal im Museum aufhalten. Die ersten Entwürfe des Rätsels hat Jörg Wieland schon gesehen „Ist richtig gut geworden“, findet er. Zwar sei es nicht mit der Schauspielerei anderer Jahre vergleichbar, es werden keine Szenen wie gewohnt gespielt, aber es sei eine Alternative, die Kinder wenigsten virtuell zu erreichen, „um ihnen die Wartezeit bis Weihnachten zu verkürzen.“

Digitales Angebot auch für Erwachsene erweitert

Auf der Internetseite sei schon alles eingerichtet, das erste Video im Kasten. Etwa fünf bis zehn Minuten dauert eine Rätsel-Folge. Die Videos werden über den Sonntag hinaus im Netz bleiben, sodass jeder jederzeit ins Rätsel einsteigen kann. Wer es am Ende löst, hat die Chance, etwas zu gewinnen. Die Preise sollen Ende Dezember ausgelost werden. Zum Märchenrätsel gelangt man hier. Die Macher seien auf die Resonanz gespannt. Es sei ein Versuch. „Aber nicht nur Kindern bietet die Internetseite spannende Inhalte“, sagt Wieland. Der Verein „Uns Lütt Museum“ habe sein digitales Angebot auch für die Erwachsenen deutlich erweitert.“

So sei im Sommer ein wahrer Schatz des Museums in die Internetwelt aufgenommen worden. Umfangreiche Dokumente, Bilder und Schriften aus Dargun und Umgebung seien in unzähligen Stunden digitalisiert und als Archiv online gestellt worden. „Es gibt kaum ein Regionalmuseum, dass ein Archiv online gestellt hat“, so Wieland. Es zeige die Geschichte der Region auf und sei hochspannend. Über 90 000 Gäste haben das Museum online bisher besucht.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Dargun

zur Homepage